FC Augsburg Logo FC Augsburg
20191023_Medienrunde_Schmidt.jpg

Schmidt: "Wir wollen auswärts Leistung zeigen"

Der erste Auswärtssieg soll her

Profis 23.10.2019, 15:05

Am Wochenende gelang dem FC Augsburg in letzter Minute ein für viele überraschendes 2:2 gegen den Favoriten aus München. Jetzt möchten die Fuggerstädter endlich den ersten Auswärtsdreier einfahren. Vor der Partie am Sonntag, 27. Oktober, (15.30 Uhr) äußert sich Trainer Martin Schmidt zu...

... der vergangenen Partie: "Die Erleichterung nach dem Bayern-Spiel war natürlich groß. Vor allem auch dadurch, dass der Ausgleich in der 92. Minute gefallen ist. Man hat gesehen, wie alle einander in den Armen liegen, auf dem Platz, an der Bank, auf der Tribüne. Am Ende des Tages war es aber trotzdem nur ein Punkt, der Kampf geht direkt weiter. Aber wir haben Rückenwind und eine Positivität im Team bekommen."

... dem Blitztor durch Marco Richter und den Paraden von Tomáš Koubek: "Am Beispiel von Marco Richter sieht man, wie gut unsere Reha- und Athletikabteilung arbeitet. Er war sicher mental so weit, um seine Chance zu packen. Dass er gleich nach 27 Sekunden trifft, war nicht geplant, aber natürlich umso schöner. Tomáš Koubek hat das Spiel sehr gut getan. Was nach dem Ausgleichstreffer aus ihm rausgebrochen ist, hat die Situation am besten beschrieben. Auch die Art und Weise der Berichterstattung und wie die Spieler nach dem Spiel auf ihn zugegangen sind, war verdient. Daraus müssen er und wir als Mannschaft Kraft und Energie ziehen, denn die Arbeit geht nicht aus."

... den Personalien: "Bei Marek Suchý und Carlos Gruezo gibt es im Vergleich zur letzten Woche nichts Neues. Reece Oxford ist im Moment der Einzige, der muskulär angeschlagen ist. Das scheint aber nicht so schlimm zu sein. Heute läuft er schon wieder und wir werden ihn von Tag zu Tag steigern. Vielleicht bekommen wir ihn sogar bis zum Wochenende hin."

... der Vorbereitung auf das Wolfsburg-Spiel: "Wir haben in den nächsten Wochen ein unglaubliches Programm zu bewältigen. Wir werden jetzt als Team beobachtet. Es ist aber nicht ein Einzelner, der das tragen muss, wir sind als Team gefordert und müssen an den richtigen Schrauben drehen. Dass Wolfsburg noch ungeschlagen ist, ist sicherlich eine zusätzliche Motivation. Auf der anderen Seite muss unsere eigene Serie reißen, wir können noch keinen Auswärtssieg nachweisen. Deshalb liegt der Fokus auf uns, wir wollen auswärts Leistung zeigen. Dann ist alles möglich."

Tags:
VfL Wolfsburg
Martin Schmidt