FC Augsburg Logo FC Augsburg
20200212_Schmidt.jpg

Schmidt: "Wir werden eine ganz andere Mannschaft sehen"

FCA-Trainer erwartet gegen Freiburg eine Reaktion

Profis 12.02.2020, 12:01

Nach der deutlichen Niederlage in Frankfurt (0:5) starteten die Fuggerstädter am Dienstag in die Vorbereitung auf das kommende Heimspiel gegen den SC Freiburg (Samstag, 15. Februar, 15.30 Uhr). FCA-Trainer Martin Schmidt sprach im Anschluss an das Nachmittagtraining über...

... die Einheit am Dienstag: "Es war ein Training, wie man es nach so einem Spiel sehen will. Wir wollten direkt wieder einen Wettkampf herstellen, Eins-gegen-eins-Situationen. Wir haben ein Training gebraucht, in dem sich die Spieler auspumpen können. Alles, was wir vom Team sehen wollen, haben wir heute im Training abverlangt. Wir haben ganz klar angesprochen, was uns in Frankfurt nicht gefallen hat. Dass wir eine ganz andere Mentalität auf dem Platz brauchen als in der zweiten Hälfte am Freitag, haben alle eingesehen. Heute haben wir schon viel von dem gesehen, was wir in Frankfurt nach der Pause vermisst haben."

... eine Reaktion nach der Niederlage in Frankfurt: "Wir wollen eine Reaktion zeigen, wie wir es diese Saison schon zwei- oder dreimal gemacht haben. Wir waren sehr unzufrieden mit unserer Leistung, jetzt muss natürlich eine Reaktion kommen. Bis jetzt kam immer eine vom Team, deshalb habe ich vollstes Vertrauen in die Mannschaft, dass wir am Samstag eine ganz andere Mannschaft sehen werden als in Frankfurt in der zweiten Hälfte."

Es wird immer wieder Rückschläge geben – wichtig ist, wie wir damit umgehen.

... die Konstanz seiner Mannschaft: "Wir sind noch nicht so gefestigt, dass wir durch die ganze Saison segeln, wie wir es im zweiten Teil der Hinrunde gemacht haben. Wir versuchen, immer das Maximum herauszuholen. Wenn wir da nicht herankommen, wird es sehr schnell unterer Durchschnitt. Wichtig ist, dass wir diese Phasen eindämmen, dann werden wir auch mehr Kontinuität reinbekommen. Wir sind noch nicht so weit, dass wir jedes Spiel wie eine Topmannschaft runterspulen können. Es wird immer wieder Rückschläge geben – wichtig ist, wie wir damit umgehen. Ich merke, dass wir auf einem guten Weg für eine Wiedergutmachung sind."

... das Wiedersehen von Florian Niederlechner mit dem SC Freiburg: "Das ist natürlich eine riesen Geschichte für ihn. Er spielt zuhause gegen das Team, in dem er dreieinhalb Jahre gespielt hat. Er ist hier angekommen, trifft und will gegen seine alten Kollegen natürlich zeigen, was er kann. Für Spieler sind solche Partien immer sehr speziell. Da ist er auch als Typ gefragt, er wird gegen seinen alten Arbeitgeber aber sicher seine Leistung bringen."

Tags:
Martin Schmidt