FC Augsburg Logo FC Augsburg
stimmen-sgefca-19-20.jpg

Schmidt: "Haben uns den Schneid abkaufen lassen"

Frankfurt: Stimmen zum Spiel

Profis 07.02.2020, 22:57

Am Ende etwas zu hoch unterlag der FC Augsburg bei Eintracht Frankfurt 0:5. "Wir haben heute nicht zu unserer Normalform gefunden", fand Cheftrainer Martin Schmidt klare Worte. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel.

Jeffrey Gouweleeuw: "Wir waren in der ersten Halbzeit gut in der Partie, haben aber unsere Chancen nicht nutzen können und gehen dann mit dem 0:1-Rückstand in die Pause. Die zweite Hälfte hat dann denkbar schlecht gestartet und wir haben es nicht mehr geschafft, dagegen zu halten. Die Gegentore fallen dann auch zu leicht. Wir müssen jetzt weiter positiv bleiben und es nächste Woche wieder besser machen."

Alfred Finnbogason: "Die erste Hälfte war in Ordnung, nach den schnellen Gegentoren in der zweiten Halbzeit ist es dann aber schwer geworden. Wir haben nach dem 0:3 einen Moment gebraucht, um das zu verdauen, aber einfach nicht mehr zu unserem Spiel gefunden. Dass es am Ende 5:0 stand, ist zu hoch, aber wir hatten so ein Spiel nicht erwartet."

Martin Schmidt: "Die erste Halbzeit war recht solide, wir hatten zwei, drei gute Chancen, geraten dann aber 0:1 in Rückstand. Wir haben uns in der Pause gesammelt und wollten besser nach vorne agieren und das Spiel zu unseren Gunsten drehen, aber wir haben uns dann den Schneid abkaufen lassen und nicht zu unserer Normalform gefunden. Dann kommt so eine zweite Halbzeit zustande."

Adi Hütter: "Ich denke, dass es über die gesamten 90 Minuten ein verdienter Sieg war.  Wir müssen uns in der ersten Hälfte bei Kevin Trapp bedanken, die 1:0-Führung war dann sehr wichtig. Das 2:0 war der Schlüssel zum Erfolg, wir haben danach gutes Kombinationsspiel gezeigt und gut verteidigt. Ich bin stolz, dass wir 5:0 gewonnen haben."

Tags:
Eintracht Frankfurt
Alfred Finnbogason
Jeffrey Gouweleeuw
Martin Schmidt