FC Augsburg Logo FC Augsburg
regensburg-testspiel-gegnercheck-20-21.jpg

Regensburg im Check: Oberpfälzer warten auf ersten Testspielsieg

Holprige Vorbereitung für den Jahn

Profis 28.08.2020, 16:30

In der zweiten Partie des Doppelspieltages am 29. August (17.00 Uhr) trifft der FC Augsburg in Heimstetten auf den SSV Jahn Regensburg. Die Oberpfälzer halten sich weitgehend souverän in der 2. Bundesliga. In der abgelaufenen Saison hieß es schlussendlich Platz 12. Der SSV Jahn Regensburg im Check.

Seit dem Aufstieg 2017 wird Jahn Regensburg jedes Jahr der Kampf um den Klassenerhalt vorausgesagt. Bisher gelang es den Oberpfälzern jedoch schon dreimal in Folge, das Thema Abstieg frühzeitig abzuhaken und sich den Klassenerhalt vorzeitig zu sichern. 43 Punkte und Platz zwölf – so lautet die Bilanz der vergangenen Zweitligasaison. Nach den Rängen acht (2018/2019) und fünf (2017/2018) in den Vorjahren fanden sich die Regensburger jedoch wieder in der unteren Tabellenhälfte wieder.

Für die kommende Spielzeit hat Jahn Regensburg mit Andreas Geipl (1. FC Heidenheim), Marco Grüttner (SGV Freiberg) oder Marcel Correia und Chima Okoroji (beide SC Paderborn) einige Stammkräfte und Leistungsträger verloren. Unter den Neuzugängen dagegen befinden sich hauptsächlich Spieler, die mit der 2. Bundesliga Neuland betreten. Mit Kaan Caliskaner (1. FC Köln II) und André Becker (FCA Walldorf) sowie Jan-Niklas Beste (Werder Bremen II) wurden drei Spieler aus unterklassigen Ligen geholt. Hinzu kommen außerdem Jan Elvedi (SC Kriens) und Scott Kennedy (Austria Klagenfurt). Damit setzt Jahn Regensburg auf ein altbewährtes Schema, mit dem ein oder anderen eher unbekannten Neuzugang einen Volltreffer zu landen.

Drei sieglose Testspiele für Regensburg

Die Vorbereitung läuft bisher jedoch eher holprig. In drei Testspielen, blieb der Jahn dreimal sieglos. Sowohl dem TSV 1860 München als auch dem 1. FC Nürnberg mussten sich die Regensburger geschlagen geben. Vom Drittligisten Türkgücü München trennte man sich torlos. Mitunter Grund dafür ist die lange Liste an Verletzten. Jan-Marc Schneider, Andreas Albers, Jan-Niklas Beste, Benedikt Saller, Jann George und Sebastian Nachreiner fielen gegen München verletzungsbedingt aus. Auch im Trainingslager in Bad Gögging konnten die sechs Spieler nicht wie erhofft mit der Mannschaft trainieren.
Das erste Pflichtspiel bestreiten die Regensburger am 13. September. Dabei müssen sie in der ersten DFB-Pokal-Runde beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern antreten. Die Zweitligasaison startet für den SSV Jahn Regensburg am 18. September.

Bis dahin hat Trainer Mersad Selimbegovic noch einige Baustellen abzuarbeiten. Unter anderem muss er einen Nachfolger für Kapität Grüttner finden. Selimbegovic war ehemals Profi bei Regensburg und ist seit Sommer 2019 in der Oberpfalz. Der Trainerposten in der Oberpfalz ist das erste Amt als Hauptübungsleiter im Profifußball für den 38-Jährigen. Damit setzte der Bosnier die Arbeit seines Vorgängers Achim Beierlorzer fort.

Die komplette Partie gegen den SSV Jahn Regensburg im Livestream sowie das Re-Live und die Highlights gibt es im FCA TV zu sehen.

Tags:
Testspiel