FC Augsburg Logo FC Augsburg
83d1b076fe5dfa364a2e7bc1cf1029e4.jpg

Keine Punkte gegen Ingolstadt

Profis 05.04.2017, 17:50
Am 27. Spieltag verlor der FC Ausburg vor 29.528 Zuschauern in der Flutlichtpartie am Mittwochabend gegen den FC Ingolstadt 2:3. Für die Gäste trafen Sonny Kittel (24.) und per Doppelpack Almog Cohen (35.+67.). Paul Verhaegh verkürzte durch einen Elfmeter (76.) auf 1:3, kurz darauf traf Halil Altintop zum zweiten Mal für den FCA (81.). FCA-Trainer Manuel Baum wechselte im Vergleich zum Auswärtsspiel beim FC Bayern auf fünf Positionen. Neu ins Team rückten Kostas Stafylidis, Martin Hinteregger, nach seiner abgesessenen Gelbsperre Ja-Cheol Koo und die wiedergenesenen Alfred Finnbogason und Daniel Baier. In der Anfangsphase des Spiels merkte man sofort, was für beide Teams auf dem Spiel steht. Der FCA und der FCI waren auf Fehlervermeidung bedacht und tasteten sich erst einmal ab. Bis auf einen Schuss von Martin Hinteregger aus 40 Metern (1.), der für den Schanzer Torwart Hansen allerdings kein Problem darstellte und eine Chance für Ingolstadt nach einem Freistoß (14.), spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. In der 19. Spielminute wurde den Fuggerstädtern ein Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, doch Bobadilla zog den Ball über die Querlatte. Kurz später lief Augsburgs Nummer 25 nach einem Einwurf von Paul Verhaegh auf der rechten Seite bis zur Grundlinie, flankte halbhoch an den Strafraum und fand Kostas Stafylidis, der den Ball jedoch über das Tor setzte. Auf der anderen Seite kamen auch die Gäste zu ihrer ersten Chance. Florent Hadergjonaj köpfte eine Flanke freistehend am Gehäuse vorbei (22.). Kurz darauf dann die Führung der Gäste: Ein Missverständnis zwischen Kevin Danso und FCA-Keeper Marwin Hitz im Strafraum nutzte letztlich Sonny Kittel zur Ingolstädter Führung (24.). Zehn Minuten später erhöhten die Schanzer auf 2:0. Ein Ingolstädter Freistoß fand Almog Cohen, der freistehend einköpfte (35.). Bis zum Halbzeitpfiff durch Marco Fritz gab es keine nennenswerten Chancen mehr. Die Augsburger starteten stark in die zweite Halbzeit. Nicht einmal eine Minute war gespielt, da hatte Gojko Kacar den Anschlusstreffer nach einer Ecke auf dem Kopf. Ein Ingolstädter stand dazwischen und klärte zur nächsten Ecke, die jedoch nichts einbrachte. Kurz darauf lief Raul Bobadilla alleine auf den Gästetorwart Martin Hansen zu, konnte den Ball jedoch nicht kontrollieren und Hansen klärte (50.). Der FCA machte weiter Tempo. Raul Bobadilla setzte sich gegen drei Gegenspieler durch und legte auf den links mitgelaufenen Stafylidis ab, der aus rund 25 Metern über den Kasten schoss (59.). Ein paar Minuten später leitete Martin Hinteregger über die linke Seite einen Konter ein. Die daraus resultierende Flanke von Bobadilla war für Alfred Finnbogason allerdings schwer zu kontrollieren (63.). In die Drangphase der Augsburger trafen die Gäste aus Ingolstadt dann erneut. Almog Cohen köpfte nach einer Flanke frei vor Hitz unter die Latte (67.). Dann waren aber die Augsburger dran: Den Anschlusstreffer für die Fuggerstädter erzielte Kapitän Paul Verhaegh per Foulelfmeter (76.). Roger hatte zuvor bei einem Fallrückzieherversuch im Strafraum den eingewechselten Dong-Won Ji am Kopf getroffen. Nur fünf Minuten später machte es Halil Altintop noch einmal spannend: Einen langen Ball legte Paul Verhaegh mustergültig für Altintop auf, der den Ball neben dem herausgeeilten Hansen aus 18 Metern ins freie Tor schieben konnte. Bis zum Schlusspfiff drängten die Augsburger auf den Ausgleichtstreffer. Paul Verhaegh hatte eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit eine aussichtsreiche Schusschance, verzog aber neben das Tor. In der vierminütigen Nachspielzeit hatte Alfred Finnbogason erneut die Chance den Ausgleich zu erzielen. Den Ball, den er in den Rücken gespielt bekam, schoss er aber über das Tor (90+2.)