FC Augsburg Logo FC Augsburg
gladbach-stimmen-20-21.jpg

Herrlich: "Eine absolute Willensleistung"

Die Stimmen zum Remis in Gladbach

Profis 21.11.2020, 18:36

Zu zehnt rettete der FC Augsburg bei Borussia Mönchengladbach noch einen Punkt (1:1). „Wir sind für unsere gute Moral auch in Unterzahl belohnt worden“, freute sich FCA-Trainer Heiko Herrlich über das Unentschieden. Hier gibt es die Stimmen zum Remis in Gladbach.

Daniel Caligiuri: „Es war ein verdienter Punkt. Wir haben in der ersten Minute die riesen Chance zum 1:0 und geraten dann beim ersten Gladbacher Torschuss in Rückstand. Aber wir haben nie aufgesteckt, haben viele Aktion gehabt. Im letzten Drittel müssen wir noch mehr Ruhe bewahren und konsequenter sein. Dass mir kurz vor Schluss der Ausgleich gelingt, freut mich für die Mannschaft, vor allem weil wir in Unterzahl nie aufgegeben haben. Mit elf Punkten können wir bei dem Auftaktprogramm zufrieden sein.“

Rani Khedira: „Wir hatten gleich zu Beginn die dicke Chance zur Führung, die aber liegen lassen. Nach der Gladbacher Führung haben wir immer an unsere Chance geglaubt. Ich habe mich geärgert, dass ich nicht schon meine Chance genutzt habe. Umso glücklicher sind wir, dass Cali den Ausgleich kurz vor Schluss gemacht hat. Dass wir in Gladbach in Unterzahl bestanden haben, gibt uns Mut für die nächsten Wochen.“

Tobias Strobl: „Wir haben in diesem Spiel immer daran geglaubt, dass wir etwas mitnehmen können. Auch nach dem Rückstand haben wir gut Fußball gespielt. Klar ist es glücklich, wenn das Tor so kurz vor Schluss fällt, aber wir haben uns das verdient und sind zufrieden mit dem Zähler.“


Alle Highlights zum Spiel in Gladbach gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Highlights: Zehn Augsburger punkten in Gladbach

Alfred Finnbogason: „Wie sind megaglücklich über den Punkt. Wir wollten nach der Niederlage gegen Berlin eine Reaktion zeigen. Das zeigt den Charakter der Mannschaft, wenn sie so noch einmal zurückschlagen kann. Ich hatte schon früh in der ersten Hälfte eine Chance, wir haben auch nach dem Rückstand immer an uns geglaubt. Bei einem 0:1 hast du immer noch eine Chance – die haben wir genutzt.“

Heiko Herrlich: “Das war eine absolute Willensleistung und wir sind für unsere gute Moral auch in Unterzahl belohnt worden. Wir hätten dem Spiel mit der Großchance von Alfred Finnbogason schon früh eine Richtung geben können. Aber auch nach dem Rückstand wussten wir, dass immer etwas möglich ist. In der Halbzeitpause haben wir darauf hingewiesen, dass Gladbach oft Gegentore in der letzten Viertelstunde kassiert. Dann hatten wir schon durch Khedira eine riesen Chance zum Ausgleich und belohnen uns schließlich durch den Treffer von Caligiuri. Man muss aber auch sagen, dass wir in der einen oder anderen Situation das nötige Spielglück hatten."

Marco Rose: „Der Punkt ist insgesamt zu wenig für uns. Nach der Großchance für Augsburg in der ersten Minute hatten wir das Spiel eigentlich im Griff. Wir haben aber das 2:0 verpasst und dann ist klar, dass es hintenraus noch einmal eng werden kann. Leider ist es wieder so gekommen, dass wir ein spätes Gegentor hinnehmen müssen. Das ist ein schmerzhafter Lernprozess, weil wir wieder Punkte liegen lassen. Aber so müssen wir mit dem Zähler leben und weiter arbeiten.“


Alle Interviews zum Punkt in Gladbach gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Interviews: FCA sichert Punkt in Gladbach

 

 


Die Pressekonferenz gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz nach Auswärtsspiel in Mönchengladbach
Tags:
Borussia Mönchengladbach
Alfred Finnbogason
Rani Khedira
Heiko Herrlich
Tobias Strobl
Daniel Caligiuri