FC Augsburg Logo FC Augsburg
Hahn: "Aufgeben war für mich nie eine Option"

Hahn: "Aufgeben war nie eine Option"

Stadionkurier zum Heimspiel gegen Hertha

Profis 07.11.2020, 08:33

Mit drei Toren ist André Hahn gefährlichster Augsburger der noch jungen Bundesliga-Saison. Vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC spricht der 30-Jährige im Stadionkurier über die Gründe für seine starke Form, Ratschläge für junge Spieler und das Duell mit der Alten Dame.

André, nach schwierigen letzten Jahren spielst du wieder richtig befreit auf.
Ich konnte die Vorbereitung komplett mitmachen und fühle mich sowohl physisch als auch mental topfit. Die Stimmung in der Mannschaft ist zur Zeit einfach super und es macht richtig viel Spaß, auf dem Platz zu stehen. Es war für mich nicht immer einfach, aber ich habe deswegen trotzdem nie den Kopf in den Sand gesteckt. Rückschläge gehören im Leben einfach dazu und man muss lernen, mit ihnen umzugehen. Aufgeben war für mich noch nie eine Option.

Diese Mentalität zeigst du auch auf dem Platz. Gegen Mainz bist du mehr als zwölf Kilometer gelaufen.
Das ist schon immer meine große Stärke gewesen. Ich erinnere mich gerne an meinen Vater zurück, der immer gesagt hat: „Egal wie wenig dir im Spiel bisher gelungen ist, laufen und kämpfen kann man immer.” Ich weiß, dass ich nicht der größte Edeltechniker bin, sondern über meine Leidenschaft und Mentalität komme, aber genau damit habe ich es bis in die Bundesliga geschafft. Diese Art zu spielen, gefällt nicht immer jedem. Ich gebe allerdings immer alles für die Mannschaft und haue mich voll rein.

„Generell finde ich, dass wir wahnsinnig viel Potential in der Mannschaft haben.“

Du wirst als gestandener Bundesliga-Profi sicherlich von jüngeren Spielern mal um Rat gefragt, oder?
Klar, ich sehe mich selbst inzwischen schon als erfahrenen Spieler. Ich versuche daher auch, mein Wissen an die jungen Spieler weiterzugeben. Generell finde ich, dass wir wahnsinnig viel Potential in der Mannschaft haben und es macht einfach Freude zu sehen, wie sich beispielsweise Ruben Vargas im letzten Jahr unglaublich weiterentwickelt hat.

Nun ist Hertha BSC zu Gast. Was erwartest du für ein Spiel?
Auch wenn die Hertha zur Zeit eine schlechtere Phase durchlebt, wird das ganz sicher kein Selbstläufer. In der Mannschaft steckt nach wie vor großes Potential. Es wird ein hart umkämpftes Spiel. Wir müssen auf jeden Fall alles reinhauen und bis an unsere Grenzen gehen.


Der Stadionkurier erscheint bis auf Weiteres nur in digitaler Fassung. Die Ausgabe zum Heimspiel gegen Hertha steht wie alle anderen allen FCA-Fans kostenlos zur Verfügung.

Stadionkurier Ausgabe 4 // Saison 2020/21

  • André Hahn: „Aufgeben war für mich noch nie eine Option“
  • Unser Gegner im Porträt: Hertha BSC und Lucas Tousart
  • Was macht eigentlich Benno Larsen?
Tags:
Hertha BSC
André Hahn
Stadionkurier