FC Augsburg Logo FC Augsburg
gikiewicz-gladbach-20-21.jpg

Gikiewicz: "Dann können wir jeden Gegner schlagen"

FCA reist mit Mut nach Gladbach

Profis 20.11.2020, 13:59

Nach der Länderspielpause geht es für den FCA am Samstag (15.30 Uhr) zu Borussia Mönchengladbach. Während Trainer Heiko Herrlich auf den Verein trifft, bei dem seine Karriere einst begann, hofft Torwart Rafał Gikiewicz auf einen Überraschungscoup wie zuletzt gegen Dortmund.

Die Mannschaft hat ihre Lehren aus der 0:3-Niederlage gegen Hertha BSC gezogen. „Wir wissen, was wir im Vergleich zum Spiel gegen Hertha besser machen müssen“, erklärt Torwart Rafał Gikiewicz. „Wir haben in den vergangenen zwei Wochen gut trainiert und hatten einen guten Test gegen Karlsruhe.“

Anders als im Test gegen den Zweitligisten (4:1) wartet nun mit Borussia Mönchengladbach eine echte Spitzenmannschaft. Zwar haben die Fohlen (elf Zähler) nur einen Punkt mehr als der FCA (zehn), vor allem in der Champions League hat die Mannschaft von Trainer Marco Rose gegen Inter Mailand (2:2), Real Madrid (2:2) und Schachtar Donezk (6:0) allerdings mächtig Eindruck gemacht. „Mönchengladbach ist eine sehr spielstarke Mannschaft, die viel fußballerisch lösen kann“, beschreibt Trainer Heiko Herrlich den kommenden Gegner. „Das ist eine große Mannschaft, die auf uns zukommt.“

Iago wieder fit – Framberger zurück im Training

Für Herrlich ist die Aufgabe bei der Borussia zugleich eine Reise in die Vergangenheit. Als Spieler nahm seine Karriere in Gladbach einst Fahrt auf, 1995 wurde er mit den Fohlen Pokalsieger und sicherte sich selbst zugleich die Torjägerkanone. Für Sentimentalitäten ist am Samstag allerdings kein Platz. „Wir werden versuchen, sie so lange wie möglich zu ärgern“, stellt Herrlich klar.


Die komplette Pressekonferenz mit Heiko Herrlich und Rafał Gikiewicz gibt es im FCA TV zu sehen.

Video: Pressekonferenz vor Gladbach: Herrlich & Gikiewicz

Dabei kann der 48-Jährige wieder auf Linksverteidiger Iago zurückgreifen, der im Test gegen den KSC zuletzt gefehlt hatte. Rechtsverteidiger Raphael Framberger, der das Spiel gegen Hertha aufgrund einer Faszienverletzung verpasst hatte, hat am Donnerstag wieder komplett mit der Mannschaft trainiert und könnte für die Partie gegen Gladbach ebenfalls wieder eine Option sein.  

Gikiewicz: „Wir fliegen mit Mut nach Gladbach“

Für die gesamte Mannschaft, so Herrlich, gelte es gegen die Borussia die richtige Balance zu finden zwischen Konzentration in der Defensive und Überzeugung in der Offensive. „Es geht darum, kompakt und stabil zu stehen und selbst für Gefahr zu sorgen“, erklärt der FCA-Trainer. „Wir brauchen viel Mut, Konzentration und Präzision - wir werden unsere Möglichkeiten bekommen.“

Konzentration ist auch für Gikiewicz für Samstag der Schlüssel zum Erfolg. „In den letzten Spielen haben wir zu viele Fehler gemacht, wir müssen ab der ersten Minute mehr Fokus haben“, betont der 33-Jährige. „Gladbach ist eine starke Mannschaft, aber wir haben gegen den BVB gezeigt: Wenn wir unser Herz auf dem Platz lassen, können wir jeden Gegner schlagen“, erinnert Gikiewicz an den 2:0-Heimsieg gegen den BVB und legt nach: „Wir fliegen mit Mut und Überzeugung nach Gladbach.“

Tags:
Borussia Mönchengladbach
Heiko Herrlich
Rafał Gikiewicz