FC Augsburg Logo FC Augsburg
aea6e23e128e547ae63ae113e4f94ddd.jpg

FCA punktet beim FC Bayern München

Profis 25.09.2018, 23:21
Der FC Augsburg hat im bayerischen Derby dem Rekordmeister FC Bayern München einen Punkt abgetrotzt. Die Bayern waren kurz nach der Pause durch Arjen Robben in Führung gegangen (48.), Ex-Bayern-Profi Felix Götze glich in der 86. Minute für den FCA zum verdienten 1:1-Endstand aus. FCA-Cheftrainer Manuel Baum entschied sich für die Partie gegen den Tabellenführerfür Andreas Luthe im Tor, der rechtzeitig zum Derby fit geworden war. Außerdem begann Caiuby auf der linken Außenbahn für Marco Richter und Jan Moravek ersetzte den verletzten Ja-Cheol Koo. Die Augsburger setzten die Bayern von Beginn an unter Druck und nahmen so den offensiven Schwung der Gastgeber. In der 6. Minute schickte Michael Gregoritsch Caiuby auf die Reise: Der Brasilianer drang von halbrechts in den Strafraum ein und schloss ab - die erste Bewährungsprobe für Manuel Neuer im Tor der Münchner. Auf der Gegenseite traf Thomas Müller nur den linken Pfosten des FCA-Gehäuses (7.). Nach einem Ballverlust im Mittelfeld schnappte sich Renato Sanches den Ball und lief Richtung Tor der Schwaben. Aus rund 18 Metern zog der Portugiese ab und schoss knapp links vorbei (12.). Augsburg ließ die Bayern nicht ins Spiel kommen, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Die Partie spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab. In der 35. Minute probierte es Sanches aus der zweiten Reihe und zwang Andreas Luthe so zu seiner ersten Parade im FCA-Gehäuse. Zuvor hatte Sandro Wagner nach einer Flanke von Joshua Kimmich von der rechten Seite über den Augsburger Querbalken geköpft (33.). Die Bayern kombinierten sich nun immer öfter schnell vors gegnerische Tor und sorgten dort für Gefahr: Zunächst rettete Luthe bei einem Kopfball von Wagner aus kurzer Distanz das Unentschieden (41.), dann behielt er im Eins-gegen-eins gegen den Bayern-Stürmer die Oberhand und lenkte letztlich auch noch einen Schuss von Serge Gnabry um den Pfosten (44.). Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Kabinen. Die Roten machten nach der Halbzeitpause da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten und waren schließlich erfolgreich: In der 48. Minute jagte Arjen Robben nach Vorarbeit von Gnabry den Ball zur 1:0-Führung unter die Latte. Kurz darauf hatte Sanches gar das 2:0 für die Bayern auf dem Fuß, aber Luthe hielt erneut klasse (50.).

Ex-Bayer Götze trifft zum Ausgleich

Der FCA brauchte ein wenig Zeit, um sich vom Gegentor zu erholen und wieder zurück ins Spiel zu finden. Trotz des Rückstands und der Überlegenheit spielte der FCA weiter nach vorne, doch zwingende Torgelegenheiten ließen auf sich warten. Stattdessen entschärfte Luthe in der 74. Minute einen direkt getretenen Freistoß von David Alaba und hielt so seine Mannschaft weiterhin im Spiel (74.). In der Schlussviertelstunde mobilisierten die Fuggerstädter noch einmal alle Kräfte und tatsächlich gelang es Ex-Bayern-Spieler Felix Götze, der vor der Saison von der Isar an den Lech gewechselt war, den Ball in der 86. Minute nach einem Eckball das Leder aus einem Meter zum 1:1-Endstand über die Linie zu bugsieren. In den Schlussminuten verteidigte der FCA mit Mann und Maus und brachte den Punktgewinn über die Zeit.
Tags:
Profis