FC Augsburg Logo FC Augsburg
32c86e7eb01a3de246d51e5e1d5d3e17.jpg

FC Augsburg Augsburg

spielt gegen

FC Gundelfingen FC Gundelfingen

6 0

FCA gewinnt erstes Testspiel souverän 6:0

Profis 10.07.2019, 02:52

Der FC Augsburg hat sein erstes Testspiel in der Saisonvorbereitung gegen den Landesligisten FC Gundelfingen hoch gewonnen. Beim 6:0-Sieg in Jettingen erzielten Ruben Vargas (18.), Florian Niederlechner (21./26.), Dorian Cevis (47.), André Hahn (56.) und Lukas Petkov (66.) die Tore für die Rot-Grün-Weißen.

Seit 1 1/2 Wochen läuft die Sommervorbereitung des FC Augsburg, am Dienstag stand nun der erste Test auf dem Plan, bei dem zum ersten Mal in den neuen Ausweichtrikots der Saison 2019/20 gespielt wurde. Erstmals im FCA-Kader standen dabei die Neuzugänge Florian Niederlechner, Iago, Ruben Vargas und Carlos Gruezo. Niederlechner und Vargas begannen gleich in der Augsburger Startelf, die weiteren Neuzugänge sollten nach der Pause ihr Debüt feiern. Mads Pedersen, Noah Sarenren Bazee und Marek Suchy, den der FCA erst am Montag unter Vertrag genommen hatte, standen noch nicht auf dem Spielberichtsbogen. Auch die Nationalspieler Alfred Finnbogason, Marco Richter, Kevin Danso, Michael Gregoritsch und Martin Hinteregger fehlten. Dafür waren aber mit Seong-Hoon Cheon, Maurice Malone, Dorian Cevis, Julian Kudala, Stefano Russo, Adrien Koudelka, Christopher Lannert und Lukas Petkov einige Nachwuchstalente mit in Jettingen. Kurz nach dem Anstoß bekamen die Gäste aus Gundelfingen eine Ecke zugesprochen, die allerdings keinerlei Gefahr darstellte. Auf der anderen Seite störte der FCA früh und setzte den Landesligisten in der eigenen Hälfte unter Druck. Nach einem geblockten Schuss kam Gundelfingens Torwart Dominik Dewein gerade noch vor FCA-Neuzugang Florian Niederlechner an den Ball. Der FC Gundelfingen begann engagiert, in der 18. Spielminute wurden die Bemühungen des FCA aber belohnt, eine schöne Kombination brachte die Fuggerstädter in Führung. Von Florian Niederlechner gelangte die Kugel zu Simon Asta, der auf Georg Teigl weiterleitete. In der Mitte hatte Neuzugang Ruben Vargas gedankenschnell aufgepasst und vollendete die Hereingabe von der rechten Seite zum 1:0 (18.). Nur vier Minuten später klingelte es erneut im Kasten der Gäste, Neuzugang Florian Niederlechner wurde in der Mitte gut von Teigl bedient und machte kurzen Prozess - 2:0. In der 26. Spielminute dann der dritte Treffer für die Fuggerstädter, der dem zweiten nahezu identisch war. Wieder brachte Teigl den Ball von der rechten Seite in die Mitte, wieder startete Niederlechner in der Mitte richtig und wieder zappelte der Ball am Ende im Netz. Auch danach wurde fast ausschließlich in die eine Richtung gespielt, die Rot-Grün-Weißen wollten ihren Fans in Jettingen noch mehr bieten, doch der gut aufgelegte Teigl verpasste das 4:0 knapp. Eine gute Gelegenheit für den FC Gundelfingen ergab sich kurz vor der Halbzeitpause. Jozo Stanic foulte knapp vor dem Strafraum Tarik Öz, den fälligen Freistoß setzte Elias Weicher an den Querbalken. So ging es mit der verdienten 3:0 Führung in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel legen die Fuggerstädter noch drei Tore nach

Zur zweiten Halbzeit wechselte FCA-Trainer Martin Schmidt komplett durch und brachte mit Fabian Giefer, Jan Moravek, Iago, Carlos Gruezo, André Hahn, Maurice Malone, Dorian Cevis, Stefano Russo, Adrien Koudelka, Christopher Lannert und Lukas Petkov elf neue Spieler auf den Rasen. Die Augsburger machten nach dem Seitenwechsel genau da weiter, wo sie vor dem Halbzeitpfiff aufgehört hatten. Nachwuchsspieler Dorian Cevis erzielte nur eine Minute nach dem Wiederanpfiff per Kopf das 4:0. Anschließend parierte Gundelfingens Schlussmann Dennis Ortner gut gegen Maurice Malone. Der nächste Augsburger Treffer fiel nach einer Ecke in der 56. Spielminute - Christopher Lannert brachte das Leder herein, André Hahn stieg am höchsten und erzielte das 5:0. Auch danach schalteten die Rot-Grün-Weißen keinen Gang zurück, weitere zehn Minuten später machte ein Augsburger Eigengewächs das halbe Dutzend voll. Lukas Petkov setzte sich gut durch und belohnte sich mit dem 6:0. Auch danach kam der FC Gundelfingen kaum aus der eigenen Spielhälfte, ein weiterer Treffer sollte aber nicht mehr gelingen. So endete das erste Testspiel der Fuggerstädter mit einem souveränen 6:0-Erfolg. Das FCA Fan-TV hat die Partie live übertragen!