FC Augsburg Logo FC Augsburg
bmg-fca-saison-20-21.jpg

Drei Rückkehrer und ein gutes Omen

Die Fakten zum Spiel in Gladbach

Profis 20.11.2020, 16:51

Am Samstag (21. November, 15.30 Uhr) trifft der FC Augsburg auf Borussia Mönchengladbach. In den letzten Partien hatte die Fohlenelf meist die Nase vorn, doch eine Statistik von Trainer Heiko Herrlich spricht für den FCA.

Herrlich und sein Ex-Verein: FCA-Trainer Heiko Herrlich spielte von 1993 bis 1995 für Mönchengladbach, wurde 1994/95 mit 20 Treffern Torschützenkönig der Bundesliga und gewann in der gleichen Saison mit der Borussia den DFB-Pokal. Als Trainer traf Herrlich sechsmal auf seinen Ex-Verein (viermal in der Bundesliga, zweimal im DFB-Pokal) und feierte dabei fünf Siege (bei einer Niederlage).

Unterbricht der FCA die VfL-Serie? Mönchengladbach ist gegen Augsburg seit sieben Spielen ungeschlagen (vier Siege, drei Remis), die vergangenen drei Duelle gewann die Borussia allesamt. Der letzte FCA-Sieg liegt vier Jahre zurück (1:0 in Augsburg im Dezember 2016). In Gladbach haben die Rot-Grün-Weißen seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr gewonnen (zuletzt 3:1 im Mai 2015).

Kraft der Standards: Die Fohlenelf erzielte in dieser Bundesliga-Saison sieben Tore nach Standards – das ist mit Leipzig Ligaspitze. Der FCA dagegen markierte acht seiner neun Tore aus dem laufenden Spiel heraus.

Hahn hat sich zurückgekämpft: Seit dem zweiten Spieltag stand André Hahn immer in der Startelf des FC Augsburg und verbuchte in dieser Bundesliga-Saison bereits drei Treffer, unter anderem einen Doppelpack beim 3:1-Sieg gegen Mainz am sechsten Spieltag. An alter Wirkungsstätte dürfte Hahn besonders motiviert sein: Von 2014 bis 2017 spielte er für die Borussia (68 Bundesliga-Spiele, 14 Tore).

Zurück an alter Wirkungsstätte: Augsburgs Neuzugang Tobias Strobl trifft am achten Spieltag auf seine ehemaligen Mannschaftskollegen. Erst im Sommer war Strobl nach vier Jahren bei der Borussia in die Fuggerstadt gewechselt. Insgesamt 83 Partien absolvierte er für die Fohlenelf, davon 66 in der Bundesliga.

Tags:
Borussia Mönchengladbach
André Hahn
Heiko Herrlich
Tobias Strobl