FC Augsburg Logo FC Augsburg
Triptychon_Richter_Niederlechner_Max.jpg

Die Saison 2019/20 in Zahlen: Die meisten Vorlagen

Bestwerte der abgelaufenen Spielzeit

Profis 10.07.2020, 09:51

Eine außergewöhnliche Saison 2019/20 ist zu Ende – eine gute Gelegenheit, um auf die Bestwerte beim FCA zu blicken. Im dritten Teil des Statistik-Rückblicks: Die Spieler mit den meisten Assists. Dabei stechen zwei Augsburger besonders hervor, die auch als Duo perfekt harmonierten.

Florian Niederlechner kam Anfang der Saison vom SC Freiburg in die Fuggerstadt, eine lange Anlaufzeit benötigte der Stürmer nicht. Am zweiten Spieltag gegen den 1. FC Union Berlin (1:1) bereitete der 29-Jährige die Augsburger Führung vor, im Laufe der Spielzeit folgten weitere acht Assists. Bei der TSG 1899 Hoffenheim (4:2) legte Niederlechner sogar alle vier Treffer auf. Dieses Kunststück gelang keinem anderen Spieler in der abgelaufenen Saison. Insgesamt kommt der Stürmer auf neun Vorlagen und 13 Tore. 22 Torbeteiligungen in einer Spielzeit sind alleiniger Höchstwert eines Augsburgers.

Philipp Max leistete mit sechs Assists (acht Tore) ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Augsburger Klassenerhalt und stellte mit 14 Torbeteiligungen seinen persönlichen Bestwert aus der Spielzeit 2017/18 ein. Allein fünf der Assists lieferte der Linksverteidiger für Florian Niederlechner. Mehr Vorlagen für einen Spieler servierte in der abgelaufenen Saison nur Bayerns Thomas Müller für Robert Lewandowski.

Marco Richter bereitete in der vergangenen Saison mit drei Vorlagen die drittmeisten Tore für den FC Augsburg vor. Auf dem geteilten vierten Platz folgen mit jeweils zwei Assists Ruben Vargas, Alfred Finnbogason sowie Raphael Framberger und Rani Khedira.

Tags:
Alfred Finnbogason
Florian Niederlechner
Marco Richter
Philipp Max
Rani Khedira
Raphael Framberger
Ruben Vargas