FC Augsburg Logo FC Augsburg
bd4372777f1e73ee3a90c8c3abf8334d.jpg

0:4 gegen Hoffenheim: Bitterer Wochenabschluss

Profis 07.04.2019, 19:59
Der FC Augsburg hat die englische Woche mit einer deutlichen Niederlage abgeschlossen. Wenige Tage nach dem Aus im DFB-Pokal verlor der FCA gegen die TSG Hoffenheim nach einem frühen Gegentor 0:4. Unter der Woche war Augsburg im DFB-Pokal-Viertelfinale sehr unglücklich an RasenBallsport Leipzig gescheitert (1:2 n.V.). Gegenüber dem Pokal-Aus gegen die Sachsen nahm FCA-Trainer Manuel Baum drei Änderungen vor: Die genesenen Jonathan Schmid, Reece Oxford und Dong-Won Ji begannen für Rani Khedira (muskuläre Probleme) sowie Georg Teigl und André Hahn (beide Bank). Die ersten Minuten gehörten der TSG - die mit der ersten Chance prompt in Führung ging: Zunächst scheiterte Ishak Belfodil an Gregor Kobel, der Abpraller landete beim freistehenden Andrej Kramaric, der aus kurzer Distanz zum frühen 1:0 für Hoffenheim vollendete (6.). Der FCA war um eine schnelle Antwort bemüht und setzte die Gäste im Spielaufbau früh unter Druck. Während es die TSG allerdings immer wieder schaffte, sich spielerisch zu befreien, agierten die Fuggerstädter mit Ball zu ungenau.

Kobel rettet stark gegen Belfodil und Kramaric

So dauerte es bis zur 22. Minute, ehe Augsburg das erste Mal gefährlich zum Abschluss kam: Einen Kopfball von Kevin Danso klärte Kerem Demirbay (22.). Ansonsten blieb Hoffenheim die spielbestimmende Mannschaft. Gegen Mitte der ersten Hälfte parierte Kobel innerhalb weniger Sekunden zweimal stark: Zunächst rettete der FCA-Torwart gegen Belfodil, wenige Sekunden später lenkte der Schweizer einen Schuss von Kramaric gerade noch an die Latte (24.). Kurz darauf sorgte erneut Belfodil für Gefahr, als er bei einem Konter der Gäste knapp verzog (28.). Ins Spiel des FCA, bei dem Alfred Finnbogason für Oxford auf den Platz gekommen war (27.), schlichen sich im Spiel nach vorne derweil immer wieder leichte Fehler. Bis auf einen Distanzversuch von Marco Richter (38.) kam Augsburg gegen nun verwaltende Gäste zu keinen nennenswerten Chancen vor der Pause.

Belfodil erhöht auf 2:0 - und schnürt einen Hattrick

Die TSG erwischte den besseren Start in Durchgang zwei, nach einigen Minuten fand Augsburg jedoch besser in die Partie und entwickelte nun mehr Zug zum Tor. Zunächst setzte Michael Gregoritsch einen Kopfball hauchdünn über den Querbalken (53.), wenig später verpasste Richter eine Hereingabe knapp (59.). Mitten in diese Phase schlug Hoffenheim ein zweites Mal zu. Nachdem Demirbay noch verzogen hatte (57.), stand Belfodil nach einer Flanke am zweiten Pfosten blank und köpfte zum 2:0 für die Gäste ein (61.). Dieser zweite Rückschlag nahm dem FCA den Wind aus den Segeln. Zwar strich kurz darauf ein abgefälschter Versuch von Gregoritsch nur knapp am Pfosten vorbei (64.), insgesamt konnten die Fuggerstädter aber keinen richtigen Druck mehr entwickeln. Bei einem Konter machten die Gäste schließlich den Deckel drauf: Florian Grillitsch steckte auf Belfodil durch, der frei vor Kobel zum 3:0 für die TSG vollstreckte (74.). Während ein Treffer von Finnbogason aufgrund von Abseits nicht zählte (78.), setzte die TSG auf der Gegenseite sogar noch einen drauf. Bei einem weiteren Konter der Gäste bediente Adam Szalai erneut Belfodil, der erneut alleine auf Kobel zulief und mit seinem dritten Treffer auf 4:0 für Hoffenheim vollendete (82.). Mit der dritten Niederlage in der englischen Woche verpasste es Augsburg, sich im Abstiegskampf etwas abzusetzen. Am Sonntag, 14. April, (18 Uhr) ist der FCA bei Eintracht Frankfurt zu Gast.
Tags:
TSG 1899 Hoffenheim
Profis