FC Augsburg Logo FC Augsburg
7T5A9974.jpg

Daniel Caligiuri: Pokalsieger, Vizemeister und viel Erfahrung

Der Neuzugang aus Schalke im Portrait

Profis 30.06.2020, 11:15

Mit Daniel Caligiuri schließt sich dem FC Augsburg ein erfahrener Bundesliga-Spieler an. Der Routinier wechselt ablösefrei vom FC Schalke 04 in die Fuggerstadt und wird den FCA fortan auf der Außenbahn verstärken. Der Neuzugang im Portrait. 

Das Fußballspielen hat Daniel Caligiuri in seiner Heimat beim BSV 07 Schwenningen und dem SV Zimmern gelernt. Anschließend wechselte der Sohn einer Deutschen und eines Italieners in die Jugend des SC Freiburg. Dort kam er zunächst für die U19 der Breisgauer zum Einsatz. Sein Bundesliga-Debüt in der ersten Mannschaft des SC Freiburg gab der damals 21-Jährige im November 2009. Etwas mehr als zwei Jahre später erzielte er schließlich sein erstes Bundesliga-Tor. Caligiuri wurde in Freiburg fortan zum Stammspieler und war fester Elfmeterschütze im Team des SC. Dabei verwandelte er jeden seiner sechs Strafstöße.

Vizemeister, DFB-Pokal und Supercup in nur einer Saison

Im Sommer 2013 wechselte der Flügelspieler schließlich nach Wolfsburg. Für die Wölfe kam er zu insgesamt 97 Ligaeinsätzen, in denen er zwölf Treffer erzielte (14 Assists). In dieser Zeit feierte der Mittelfeldmann auch die bisher größten Erfolge seiner Karriere. In der Saison 2014/15 durfte Wolfsburg neben der Vizemeisterschaft auch den Gewinn des DFB-Pokals sowie den Supercup bejubeln. Außerdem wurde Caligiuri 2015 erstmals für einen Lehrgang der italienischen Nationalmannschaft nominiert, ein Einsatz für die Squadra Azzurra folgte jedoch nicht.

Als Caligiuri im Winter 2017 von Wolfsburg nach Schalke wechselte, folgte schließlich der nächste Schritt in der Karriere des heute 32-Jährigen. Auf Schalke kam Caligiuri in 108 Spielen zum Einsatz und wurde in der Saison 2017/18 mit den Knappen Vizemeister. Nachdem der Vertrag bei den Königsblauen für den Schalker Kapitän jedoch Ende Juni ausgelaufen war, wechselt der Mittelfeldmann ablösefrei nach Augsburg.

Der erfahrene Rechtsfuß ist flexibel einsetzbar und kam in seiner Karriere vor allem als Rechtsaußen zum Einsatz. Fast 300 Bundesliga-Spiele sowie 40 Tore und 50 Vorlagen sprechen für sich. Das Fußballspielen liegt bei Caligiuri in der Familie. So war bereits Onkel Karl-Heinz Wöhrlin Spieler beim Karlsruher SC und dem KFC Uerdingen. Zudem ist Caligiuris älterer Bruder Marco ebenfalls Profi und stand bis vor Kurzem bei der SpVgg Greuther Fürth unter Vertrag.

[su_quote cite="Daniel Caligiuri"] Ich freue mich ein Teil dieses Vereins zu sein, dessen Entwicklung in der Bundesliga sicherlich noch nicht abgeschlossen ist.[/su_quote]

Nach seinem Medizincheck unterschrieb Daniel Caligiuri einen Dreijahresvertrag beim FC Augsburg. "Ob mit Freiburg, Wolfsburg oder Schalke, es war immer sehr unangenehm gegen den FCA zu spielen", so Caligiuri. "Die Gespräche mit dem FCA haben mich überzeugt und mir von Anfang an das Gefühl gegeben, dass meine Qualitäten hier gefragt sind. Daher freue ich mich, wenn ich nun ein Teil dieses Vereins bin, dessen Entwicklung in der Bundesliga sicherlich noch nicht abgeschlossen ist", freut sich Caligiuri auf die Aufgabe bei seinem neuen Verein. Mit Michael Gregoritsch, dessen Leihe auf Schalke endet, trifft der Neuzugang wohl auf einen Bekannten. Beide standen in der laufenden Saison zusammen für Königsblau auf dem Platz.

Tags:
Profis