FC Augsburg Logo FC Augsburg
d6bbf50885d36ddfb0c1b4a73d46e628.jpg

Baum: "Schwer, bei Bayern Schwächen zu finden"

Profis 16.11.2017, 22:10
Am Samstag, 18. November, (15.30 Uhr) geht es für den FCA zum FC Bayern München. Die Favoritenrolle vor der Partie beim Tabellenführer ist klar verteilt. Cheftrainer Manuel Baum will mit den Grundtugenden seiner Mannschaft dennoch etwas beim Rekordmeister mitnehmen. Personell sieht es beim FCA gut aus vor dem Spiel am Samstag. Michael Gregoritsch und Alfred Finnbogason, die im Training zuletzt kürzertreten mussten, sind fit und können auflaufen. Lediglich Martin Hinteregger und Sergio Cordova sind noch angeschlagen und für das Derby keine Alternative. Beim letzten Gastspiel in München setzte es eine 0:6-Niederlage, die Begegnung Anfang April spielt für FCA-Trainer Manuel Baum jedoch keine Rolle mehr. Der 38-Jährige verweist stattdessen auf die guten Leistungen, die seine Mannschaft in den ersten elf Spielen dieser Saison gezeigt hat. Überhaupt, betont Baum, solle man die Partie beim Rekordmeister nicht zu hoch hängen: "Wir versuchen, jedes Spiel gleich zu gewichten." In diese Kerbe schlägt auch Torwart Marwin Hitz. "Wir haben einen guten Lauf", so der Schlusmann. "Wenn wir den Plan, den uns der Trainer an die Hand gibt, gut umsetzen, sieht es sicher besser aus als beim letzten Mal." Der 30-jährige Schweizer geht mit viel Rückenwind in die Partie: Am vergangenen Montag löste die "Nati" im Play-off-Rückspiel gegen Nordirland das WM-Ticket für nächsten Sommer. "Von uns ist viel Druck abgefallen", gesteht Hitz. "Wir waren einfach nur froh, dass wir es geschafft haben."

Hitz: "Das gibt uns ein gutes Gefühl"

Viel Zeit für eine große Feier war jedoch nicht drin. Am Samstag wird auf den FCA-Schlussmann und seine Vorderleute wohl eine Menge Arbeit zukommen. Mit 27 Treffern stellen die Bayern nach dem BVB die zweitstärkste Offensive der Liga, Torjäger Robert Lewandowski hat bereits elfmal ins Schwarze getroffen. Hitz gibt sich dennoch optimistisch: "Wir haben schon gegen andere Topteams gut ausgesehen, das gibt uns ein gutes Gefühl." Manuel Baum hat sich während der Vorbereitung viel mit den Bayern beschäftigt. "Wenn man ihre Spieler individuell betrachtet, ist es natürlich schwer, Schwächen zu finden", analysiert der Trainer, der sich dennoch einen Plan zurechtgelegt hat. "Ob der dann funktioniert, steht natürlich auf einem anderen Blatt." Um es dem Tabellenführer so schwer wie möglich zu machen, setzt Baum auf die Tugenden, die seine Mannschaft zuletzt ausgezeichnet haben. "Das A und O wird sein, dass wir unsere Kernmentalitäten an den Tag legen: Leidenschaft und Aggressivität in den Zweikämpfen." Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim FC Bayern München gibt's in voller Länge im FCA Fan-TV! https://www.youtube.com/watch?v=FuUyaqr8vNU