FC Augsburg Logo FC Augsburg
8a422f73ff7430bf04679757c1da9cd2.jpg

Baum: "Bremen könnte deutlich mehr Punkte haben"

Profis 27.10.2017, 16:07
Nach vier Spielen in Folge ohne Sieg soll am Wochenende wieder ein Dreier für den FCA her. Am Sonntag, 29. Oktober, (15.30 Uhr) geht es für die Fuggerstädter nach Bremen. Auch wenn die Werderaner in der Liga noch ohne Sieg sind, warnt FCA-Trainer Manuel Baum vor der hohen individuellen Qualität der Grün-Weißen.  Die Stimmung in der Mannschaft sei trotz der ärgerlichen Niederlage gegen Hannover (1:2) gut, berichtet Trainer Manuel Baum. "Wir haben ein klares Ziel und wissen, dass es ein langer Weg zum Klassenerhalt ist", erklärt der 38-Jährige. "Wir sind auf einem guten Weg, da wirft uns so etwas nicht aus der Bahn." Stattdessen gelte die volle Konzentration der Auswärtsaufgabe in Bremen. "Das nächste Spiel ist immer das schwerste", so Baum. Der SV Werder wartet nach neun Ligaspielen noch auf den ersten Sieg und steht mit fünf Punkten auf Rang 17. Der Tabellenrang täusche jedoch über die hohe Qualität der Mannschaft von Alexander Nouri hinweg, findet Manuel Baum: "Man muss differenzieren, wie sie gespielt haben und wie viele Punkte sie haben. In der Liga sind alle so eng zusammen, wir sind also gewarnt." Mittelfeldmann Jonathan Schmid erwartet am Sonntag einen Gegner mit dem Rücken zur Wand: "Sie stehen unter Druck und müssen punkten." Unter der Woche konnten die Bremer ihr angeschlagenes Selbstvertrauen ein wenig aufpolieren. In der 2. Runde des DFB-Pokals setzten sich die Grün-Weißen 1:0 gegen die TSG Hoffenheim durch. "Wenn sie in den Flow kommen, haben sie richtig gute Qualität", warnt Baum. "Sie könnten auch in der Liga deutlich mehr Punkte haben, hatten aber oft nicht das nötige Spielglück."

Schmid: "Kruse ist ein richtig guter Spieler"

Zudem könnte am Sonntag Angreifer Max Kruse, der mit einem Schlüsselbeinbruch einige Wochen gefehlt hatte, wieder in die Startelf der Bremer zurückkehren. "Er ist ein richtig guter Spieler", lobt Schmid, der Kruse aus der gemeinsamen Zeit in Freiburg kennt. "Er ist sehr schlau, bewegt sich gut in den Zwischenräumen." Auch Manuel Baum hebt die "hohe Fußballintelligenz" des Stürmers hervor: "Er kann Spiele entscheiden, allerdings schauen wir nicht auf Einzelspieler." Stattdessen liegt die Konzentration auf den eigenen Stärken. "Wir müssen diszipliniert auftreten und Gas geben", fordert Schmid für Sonntag. Der 27-Jährige stand in der laufenden Saison viermal in der Startformation, musste aber auch immer wieder mal auf der Bank Platz nehmen. Dennoch stellt Schmid den Mannschaftsgedanken in der Vordergrund: "Für jeden Fußballer ist es schwer, wenn er nicht spielt", gesteht der Franzose. "Am Ende entscheidet aber der Trainer. Das muss man akzeptieren und im Training Gas geben." https://www.youtube.com/watch?v=29GvuGGRmug  
Tags:
SV Werder Bremen