FC Augsburg Logo FC Augsburg
20191118_Jedvaj.jpg

Auch Jedvaj und Gregoritsch fahren zur EM 2020

Kroatien und Österreich qualifizieren sich für die Endrunde

Profis 18.11.2019, 15:31

Nachdem sich am Freitag bereits Fredrik Jensen für die Europameisterschaft im kommenden Jahr qualifiziert hatte, zogen am Wochenende Tin Jedvaj und Michael Gregoritsch nach und lösten ebenfalls das EM-Ticket.

Mit einem Sieg gegen die Slowakei machten Tin Jedvaj und Kroatien die Qualifikation zur EM perfekt. Nach einem 0:1-Rückstand zur Pause drehte der Vize-Weltmeister nach dem Seitenwechsel auf und gewann nach den Toren von Nikola Vlasic, Bruno Petkovic und Ivan Perisic noch 3:1. Als Gruppenerster ist Kroatien bei der Endrunde im nächsten Jahr sicher dabei, Jedvaj spielte 90 Minuten durch.

Auch Michael Gregoritsch und Österreich haben am Samstag das EM-Ticket gelöst. Dank der Tore von Bayerns David Alaba und Gladbachs Stefan Lainer gewann die ÖFB-Elf 2:1 gegen Nordmazedonien. Damit ist Österreich von den ersten beiden Plätzen in seiner Gruppe nicht mehr zu verdrängen. Theoretisch hat die Alpenrepublik sogar noch Chancen auf Rang eins. Gregoritsch wurde in der Nachspielzeit eingewechselt.

Island schloss seine Qualifikation ohne Alfred Finnbogason mit einem 2:1-Sieg in Moldawien ab. Der FCA-Torjäger hatte sich am Donnerstag beim 0:0 in der Türkei verletzt und stand deswegen nicht im Aufgebot. Die Qualifikation zur EM über seine Gruppe hat Island als Dritter verpasst, allerdings können die Skandinavier noch über die Play-offs das Ticket zur Endrunde lösen.

Tags:
Alfred Finnbogason
Michael Gregoritsch
Tin Jedvaj
Länderspiele