FC Augsburg Logo FC Augsburg
03.JPG

Themenwochen Bewegung: Angebote beim FCA

Fuggerstädter legen Grundstein für aktives Aufwachsen

Soziales 28.05.2022, 18:24

Kinder und Jugendliche bewegen sich zu wenig – auch in Augsburg. Durch die Corona-Pandemie wurde der Bewegungsmangel sogar noch verschärft, denn viele Angebote konnten nicht stattfinden. Doch für eine gute und ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung brauchen Kinder und Jugendliche Bewegung. In der aktuellen „Themenwochen Bewegung“, die von der DFL Stiftung gemeinsam mit Partnern und den Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga initiiert wurde, möchte der FCA noch einmal auf die positive Wirkung von Sport aufmerksam machen und stellt deshalb folgend drei Bewegungsangebote vor, die die Rot-Grün-Weißen durchführen, um den Grundstein für ein aktives Aufwachsen zu legen.

Bundesliga bewegt – mit dem FC Augsburg

Auf Initiative der DFL Stiftung hat der FC Augsburg im Februar mit 22 weiteren Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga das Programm „Bundesliga bewegt“ gestartet. Im Rahmen des Programms führt der FC Augsburg zunächst in dem Zeitraum bis August in dem Sozialraum Augsburg Hammerschmiede in der Grundschule Hammerschmiede (dritte Klasse) und in der Kita „Villa Kunterbunt“ wöchentlich je ein 90-minütiges Bewegungsangebot durch. Zusätzlich bietet der FCA eine Schulungsmaßnahme für interessiere Erzieher und Erzieherinnen sowie Lehrende an, so dass sie in ihrem Arbeitsalltag mit den Kindern zusätzlich profitieren können.

Darüber hinaus bekommen die Kita und Grundschule zwei Highlight-Angebote geboten. Zum einen wurden sie bereits für eine Bundesligapartie des FCA in der WWK ARENA eingeladen, zum anderen veranstalten die Fuggerstädter einen Aktionstag rund um das Thema Bewegung in der WWK ARENA. Außerdem richtet der FC Augsburg Vernetzungsveranstaltungen, wie zum Beispiel einen Runden Tisch der Bewegungsentwicklung aus, um sich mit verschiedenen Akteuren austauschen und voneinander lernen können.

Das Programm wird zunächst mit Mitteln von „AUF!leben – Zukunft ist jetzt.“ umgesetzt, einem Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Es ist Teil des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“ der Bundesregierung.

Fußball trifft Kultur

Seit September 2021 führt der FC Augsburg dazu durch eine Kooperation mit der DFL-Stiftung und dem DFL-Partner Litcam gGmbH das Bildungsprogramm Fußball trifft Kultur in der 5. Jahrgangsstufe der Grund- und Mittelschule Bärenkeller durch. Das integrative Bildungsprogramm verbindet die Vermittlung von Sprachkompetenz mit Fußball. Unter dem Motto „Kompetenz fürs Leben“ fördert es die Sprach- und Sozialkompetenz der Kinder, schult das Lernverhalten und stärkt ihr Selbstvertrauen mit einer Kombination aus Fußball, Sprache und Kultur. FCA-Eigengewächs Tim Civeja motiviert und begleitet die Kinder als Programmpate zum Beispiel mit einem Schulbesuch und persönlichen Videobotschaften durch das Programm.

Zwei Schuljahre lang werden die Kinder zweimal wöchentlich am Nachmittag für jeweils 90 Minuten im Rahmen des Programms in Sprache und Spiel gezielt gefördert. Eine „Halbzeit“ lang arbeiten die Kinder an ihrer Sprachkompetenz, indem Inhalte rund um Fußball und den Heimatverein spielerisch vermittelt werden. In der zweiten „Halbzeit“ werden die Kinder dann selbst sportlich aktiv und erhalten ein strukturiertes Fußballtraining, das die sozialen Fähigkeiten der Kinder fördert. Die Kinder verstehen sich als Team und lernen Fairplay. Nach dem Besuch eines FCA-Heimspiels haben die Kinder im Rahmen eines Club Challenge-Wettbewerbs bereits auch eine Projektarbeit zum Heimatklub eingereicht. Höhepunkt des Förderprogramms ist eine Teilnahme aller deutschlandweit teilnehmenden Schulklassen an einem Fußballturnier in Frankfurt während der Pfingstferien, bei dem die Teams ihre im Rahmen des Trainings erworbenen Fähigkeiten als Team unter Beweis stellen können. Bereits vor dem Ende des ersten Schuljahres sind die positiven Effekte des Bildungsprogramms klar erkenntlich, und sowohl Schüler wie Lehrer freuen sich bereits auf die Fortsetzung des Programms.

Die Litcam gGmbH wurde von der Frankfurter Buchmesse ins Leben gerufen und setzt sich dafür ein, dass Kinder unabhängig ihrer sozialen oder materiellen Voraussetzungen gleiche Bildungschancen bekommen.

step kickt!

Ebenfalls in Kooperation mit der DFL-Stiftung sowie deren Partner Fit 4 Future Foundation Germany hat der FC Augsburg an der Grund- und Mittelschule Bärenkeller zum ersten Mal das Bewegungsprogramm step kickt! initiiert. step kickt! ist ein interaktiver Schrittewettbewerb, der Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Jahrgangsstufen zu mehr körperlicher Aktivität und einer gesunden Lebensweise auch außerhalb des Schulalltags anregen soll. Die Kinder erhalten hierfür digitale Armbänder, mit denen im Rahmen der aktiven Projektphase täglich ihre Schritte gemessen, im Klassenverbund zusammengezählt und in einer Wochentabelle aller teilnehmenden Bundesliga-Standorte erfasst werden. Durch den Wettbewerb und angetrieben durch Videobotschaften sowie Bewegungs-Challenges von FCA-Programmpate Raphael Framberger werden die Kinder spielerisch zu mehr Bewegung motiviert.

Dazu runden spezielle Aktionen und Aktionstage nicht nur im Kontext Bewegung, sondern auch zum Thema Ernährung das Programm von step kickt! ab. So hat der FCA für die Kinder einen Erlebnis-Besuch auf dem Biolandhof organisiert, um ihr Bewusstsein für den Ursprung von Nahrungsmitteln beim Füttern von Tieren, dem Umgang mit Getreide und der Eigenproduktion von Brot kindgerecht zu fördern. Auch die Eltern werden in das Programm einbezogen und erhalten eine Ernährungsbroschüre mit wertvollen Informationen, Tipps und Rezepten für eine sinnvolle und kindgerechte Ernährung.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!