FC Augsburg Logo FC Augsburg
Abschlussbericht_Ballschule.jpg

Ballschule blickt auf das vergangene Schuljahr zurück

FCA-Fußballschule kooperierte mit sechs Augsburger Grundschulen

Nachwuchs 25.08.2021, 17:00

Mit dem Beginn der großen Ferien gingen die Ballschulen der FCA-Fußballschule an sechs Augsburger Grundschulen in die Sommerpause. Zeit, um auf die Aktivitäten im vergangenen Schuljahr zurückzublicken.

Begonnen hatte alles im Jahr 2018, damals lediglich an drei Augsburger Grundschulen in der Nähe des NLZs. Im vergangenen Schuljahr 2020/21 durften sich hingegen ganze sechs Grundschulen und insgesamt über 300 Kinder im Augsburger Stadtgebiet über regelmäßige Besuche eines Nachwuchstrainers des FC Augsburg und spannenden Sportunterricht freuen: Mit der Werner-Egk-Grundschule, der Drei-Auen-Grundschule und der Westpark-Grundschule kooperierte der FC Augsburg in Form der Ballschule. Auch wenn durch die Corona-Pandemie nicht alle geplanten Maßnahmen stattfinden konnten, profitierten die Schülerinnen und Schüler vom Sportunterricht durch einen Trainer des FCA. Der Fokus liegt dabei darauf, den Kindern Freude am Sport zu vermitteln, die Motorik und Koordination zu verbessern sowie den Gruppengeist zu fördern. Das Angebot soll so dem zunehmenden Bewegungsmangel einer digitalisierten Gesellschaft entgegenwirken.

Über die Ballschulen hinaus bildete der FCA auf Initiative des Bayerischen Landes-Sportverbands außerdem mit den Grundschulen Kriegshaber und Hammerschmiede im vergangenen Schuljahr zwei Sport-Arbeitsgemeinschaften im Bereich Fußball. In diesem Rahmen kooperieren Sportvereine mit lokalen Grundschulen und fördern dort gezielt eine bestimmte Sportart. Durch die FCA-Trainer erhalten Nachwuchskicker somit einen qualitativ hochwertigen Sportunterricht und die Chance, ihre fußballerischen Fähigkeiten zu verbessern.

Ebenfalls bei der Grundschule Hammerschmiede und der Grundschule Bärenkeller bot die Fußballschule je ein Ganztagsangebot Fußball an. Diese Aktivitäten sollen den Sport im Verein ersetzen, den die Kinder aufgrund der Unterrichtszeiten nicht belegen können. Auch finanzielle Gründe können einer Teilnahme am Vereinssport im Wege stehen – hier baut der FCA sozusagen goldene Brücken.

Insgesamt profitierten von den Ballschulen im Übrigen nicht nur die Kinder: Auch so mancher Sportlehrer konnte sich von den FCA-Nachwuchstrainern schon das ein oder andere abschauen und Inspiration für den eigenen Unterricht sammeln: So kam in einer Sportstunde der Ballschule eine Koordinationsleiter zum Einsatz, die bei den Lehrern auf Begeisterung stieß und künftig wohl öfters auf dem Hallenboden ausgebreitet wird.

FCA-App

JETZT HERUNTERLADEN!

Tags:
Fußballschule