FC Augsburg Logo FC Augsburg
fca-wald-22-23.jpg

Brückenbauer FCA-Wald

Als Gemeinschaftsprojekt der FCA-Familie und in Kooperation mit der Stadt und Forstverwaltung Augsburg entsteht der FCA-Wald zwischen Wertach und Singold unweit der WWK ARENA. Alle Fans können dieses Projekt mit Baumkäufen unterstützen und somit einen sichtbaren Beitrag zum regionalen Umwelt- und Klimaschutz leisten. 
 
Damit dient der FCA-Wald im Rahmen der FCA-Nachhaltigkeitsstrategie als gemeinschaftlicher Anstoß für die unternehmerische Entwicklung und wird mit seinem niedrigschwelligen Ansatz und durch vielfältige Aktionen zu einem „Brückenbauer“, um Menschen zu begeistern und aktiv einzubinden. Ausgehend davon wird im Kontext von Bildung für nachhaltige Entwicklung sukzessive an Bausteinen für ein ganzheitliches Umweltbildungsprogramm gearbeitet. So sollen über den Fußball, insbesondere junge Menschen in Augsburg und der Region, zu zukunftsfähigem Denken und Handeln befähigen werden, um die Auswirkungen des eigenen Handelns auf die Welt zu verstehen.

FCA-Wald als Leuchtturmprojekt

Der FC Augsburg hat im Jahr 2022 damit begonnen, ein Waldstück unweit der WWK ARENA aufzuforsten, damit ein klimaresilienter Mischwald entsteht – der FCA-Wald. Nachdem das erste Etappenziel mit circa 5.000 gepflanzten Bäumen im Frühjahr 2022 erreicht wurde, ging das Projekt dieses Jahr – pünktlich zum am 21. März stattfindenden Tag des Waldes – in die zweite Runde.  

Der FCA-Wald ist Teil der Aufforstungsinitiative im Rahmen der städtischen Klimaschutzmaßnahmen. Der FCA fungiert dabei als Botschafter für das städtische Programm, dessen Wirkung sich vor allem in der Zukunft entfalten wird, Mit der fachlichen Expertise der Augsburger Forstverwaltung werden, abhängig von den ausgewählten Baumarten, bis zu 20.000 Bäume auf einer Fläche von circa vier Hektar gepflanzt. 

Darüber hinaus wird das Leuchtturmprojekt von vielfältigen Aktionen für die FCA-Familie begleitet – wie zum Beispiel dem jährlichen „Waldspieltag“. Alle Baumkäufer*innen nahmen automatisch an einer exklusiven Verlosung teil, bei der es, neben der Teilnahme an der Baumpflanzaktion, weitere exklusive Preise zu gewinnen gab.

Baumpflanzaktion und "Waldspieltag" 2023

Das Heimspiel gegen den 1. FC Köln der Saison 2022/23 am 8. April 2023 steht unter dem Motto „Waldspieltag“, denn das Leuchtturmprojekt FCA-Wald geht in die zweite Runde. Nachdem das erste Etappenziel von ca. 5.000 Bäumen im Frühjahr 2022 mit einer gemeinsamen Pflanzaktion der FCA-Familie abgeschlossen wurde, können FCA-Fans auch in diesem Jahr wieder etwas zum regionalen Umwelt- und Klimaschutz beitragen und für nur 5 Euro einen Baum für den FCA-Wald im Online-Ticketshop kaufen. Mit dem Kauf eines Baumes für den FCA-Wald nimmt jede Person automatisch an einer Verlosung mit exklusiven Preisen, wie zum Beispiel der Teilnahme an der diesjährigen Pflanzaktion mit FCA-Profis, teil.

Rückblick auf die Pflanzaktion 2022

HTML: Alle News


Die Bedeutung des Walds im Kampf gegen den Klimawandel

Als Lebensraum, zur Bindung von klimaschädlichem CO2 in der Region, zum Schutz vor Naturgefahren sowie als Trinkwasserreservoir kommt dem Wald eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Klimawandel zu. In vielen Gebieten Deutschlands, so auch in Augsburg, ist der Wald heute vielfältigen Problemen ausgesetzt. Daher bedarf es neben einem Waldumbau für eine gesteigerte Resilienz gegenüber den Folgen des Klimawandels, auch der Erstaufforstung neuer Flächen – wie zum Beispiel dem FCA-Wald.

Der Augsburger Wald

Durch den Augsburger Stadtwald zieht sich ein 70 Kilometer langes Bach- und Flussnetz. Mit dem Galgenablass, als wichtigste Wasserkreuzung im Stadtwald und Objekt des Augsburger Welterbes spannt sich auch der Bogen zum Fokusthema Wasser in der FCA-Nachhaltigkeitsstrategie. Denn der Augsburger Wald ist zugleich Trinkwasserspeicher für unsere Region.

Weiterführende Informationen

International:

National: