FC Augsburg Logo FC Augsburg
cd3deceba64428001a6e4efd32a281e4.jpg

Werder im Check: Improvisation nach dem Fehlstart

Profis 30.08.2019, 10:16

Mit zwei Niederlagen ist dem SV Werder Bremen der Start in die neue Saison misslungen. Nun fällt bei den ambitioniert in die Spielzeit gegangenen Grün-Weißen auch noch eine komplette Viererkette aus. Werder im Check vor dem Duell am Sonntag, 1. September, (15.30 Uhr). Nach einigen Jahren im Tabellenmittelfeld wollte Werder diese Saison im Kampf um die internationalen Plätze wieder angreifen. Daran änderte auch nichts, dass Bremen im Sommer mit Max Kruse (zu Fenerbahce) den Kapitän, Torjäger und Kopf der Mannschaft ziehen lassen musste. Um das Ziel zu erreichen, holten die Verantwortlichen um Geschäftsführer Frank Baumann mit Verteidiger Ömer Toprak (Dortmund) und Angreifer Niclas Füllkrug (Hannover) Spieler an Bord, die ihre Qualität in der Bundesliga bereits nachgewiesen haben. Den Start in die Saison hatten sich die Hanseaten allerdings sicher ganz anders vorgestellt. Sowohl zum Auftakt gegen Fortuna Düsseldorf (1:3) als auch zuletzt bei der TSG Hoffenheim (2:3) stand Werder am Ende mit leeren Händen da. So ist Bremen als eine von vier Mannschaften noch ohne Punkt in der neuen Saison. "Das Team glaubt an sich", betont Kapitän Niklas Moisander auf der Bremer Website. "Die Art und Weise, mit der wir Fußball spielen, ist richtig. Es gibt uns Selbstvertrauen, dass die beiden Partien nicht schlecht waren."

Viele Ausfälle: Trainer Kohfeldt muss improvisieren

Dennoch steht Werder vor seinem zweiten Heimspiel bereits etwas unter Druck. Zu allem Überfluss muss Trainer Florian Kohfeldt nun auch noch in der Abwehr improvisieren. Neben den ohnehin schon verletzten Milos Veljkovic (Zehen-OP) und Ex-Augsburger Sebastian Langkamp (Faserriss) fallen auch noch Toprak (Wadenverletzung) und Ludwig Augustinsson (Knie-OP) aus. Vorne fehlt neben dem gesperrten Johannes Eggestein (Gelb-Rot) Milot Rashica (Muskelverletzung), der beim jüngsten Aufeinandertreffen mit dem FCA (0:4) doppelt getroffen hatte. Die jüngsten drei Duelle mit den Fuggerstädtern entschied Bremen alle für sich, insgesamt liegt der FCA in der bisherigen Bilanz mit Werder aber leicht vorne: Achtmal gewann Augsburg, sechsmal Bremen, zweimal hieß es am Ende Unentschieden. Unabhängig von der Statistik sind sich die Grün-Weißen der Bedeutung der Partie am Sonntag bewusst. "Das Spiel wird sehr wichtig für uns", stellt Moisander klar und fügt an: "Wir haben Bock drauf."

Tags:
SV Werder Bremen
Profis
Gegnercheck