FC Augsburg Logo FC Augsburg
U23_HP.jpg

U23: Souveränes 6:0 gegen den VfR Garching

Der erste Spieltag der Ligapokal-Gruppenphase

Nachwuchs 19.09.2020, 15:55

Starker Auftakt in den Ligapokal: Im ersten Pflichtspiel seit März hat die U23 des FC Augsburg den VfR Garching 6:0 besiegt. Im Spiel gegen den Liga-Konkurrenten verpassten die Fuggerstädter sogar einen noch höheren Sieg.

Im ersten Spiel seit März stellte Trainer Sepp Steinberger eine stark veränderte Startelf auf. Lediglich Schuster, Petkov und Hofgärtner standen aus der Elf von vor sechs Monaten auch gegen den VfR von Beginn an auf dem Feld. Die neu formierte Mannschaft kam direkt gut ins Spiel: Nach einer Flanke von Simon Asta verzog Seonghoon Cheon seinen Kopfball jedoch über das Tor (2). Acht Minuten später machte es David Deger besser: Nach einem langen Ball in den Sechzehner verwandelte er souverän zum 1:0 (10).

Während die Garchinger in der Folge recht passiv agierten, suchten die Fuggerstädter weiter den Angriff. Mehr als ein harmloser Schuss von Josue Mbila aus 20 Metern sprang zunächst jedoch nicht heraus (18.) Und dann spielte Rot-Grün-Weiß seine Angriffe konsequenter aus: Nach einer Ecke von Petkov köpfte Cheon zum 2:0 ein (29.).

Kurz vor der Halbzeit kamen die Garchinger zu ihrer ersten Chance, doch Emre Tunc verzog verzog aus halblinker Position knapp (42.). Im direkten Gegenzug versuchte es Mbila noch einmal, doch auch sein Schuss aus 18 Metern strich knapp am Tor vorbei (43). Und dann fiel doch noch das 3:0: Nach einer Flanke aus dem Halbfeld kam Deger kurz vor dem Torwart an den Ball und köpfte den Ball ins Netz (45.)

Starker Beginn in die zweite Hälfte

Ohne Wechsel gingen die Fuggerstädter in die zweite Hälfte – und wie! Jouse Mbila durfte sich über viele Freiheiten am Sechzehner freuen und schlenzte den Ball sehenswert zum 4:0 ein (48.). Direkt danach durfte sich auch Hendrik Hofgärtner in die Torschützenliste eintragen, der ohne Bedrängnis zum 5:0 einschob (49.). Und die Rot-Grün-Weißen machten weiter: Josue Mbila verzog jedoch völlig freistehend im Sechzehner (53.).

Die U23 des FCA dominierte weiter das Geschehen, zunächst jedoch ohne sich weitere zwingenden Chancen zu erspielen. Mitte der zweiten Halbzeit gaben auch die externen Neuzugänge Henri Koudossou und Marco Nickel ihr Pflichtspieldebüt für Rot-Grün-Weiß. Sein erstes Pflichtspiel für die U23 der Fuggerstädter absolvierte ebenfalls Dorian Cevis, der aus der U19 hochgezogen wurde. Er fügte sich direkt gut ein: In der 67. Minute eingewechselt, traf er drei Minuten später zum 6:0. Nach einer Hereingabe von rechts musste er nur noch einschieben.

Es häuften sich wieder die Gelegenheiten: Der ebenfalls eingewechselte Romario Roesch kam nach einem Gewusel im Strafraum an den Ball, schoss jedoch vorbei (78.). Eine Minute später traf Marco Nickel im Sechzehner den Ball nicht mit voller Wucht. Wiederum eine Minute später ging ein Freistoß von Köppel nur an die Latte.

Am Ende stand ein souveräner Sieg und das neunte ungeschlagene Pflichtspiel der Fuggerstädter in Folge. "Das muss man erst einmal so souverän herunterspielen", sagte Trainer Sepp Steinberger, "damit sind wir zufrieden". Eines ist für ihn aber auch klar: "Darauf können wir uns nicht ausruhen." Denn im Ligapokal geht es direkt weiter: Am kommenden Samstag (26. September, 14 Uhr) gastiert Rot-Grün-Weiß beim SV Heimstetten.

FC Augsburg: Witetschek – Schuster, Pöllner, Cheon (58. Nickel), Petkov (67. Roesch), Mbila (67. Cevis), Köppel, Lobenhofer, Asta (58. Koudossou), Hofgärtner, Deger (88. Heckmeier) // Schäfer (ETW), Cisse
Tore: 1:0 Deger (10.), 2:0 Cheon (29.), 3:0 Deger (45.), 4:0 Mbila (48.), 5:0 Hofgärtner (49.), 6:0 Cevis (70.)

 

Tags:
U23