FC Augsburg Logo FC Augsburg
dcd1afa8a4dc2227b431bfcddc88a1ca.jpg

4:1 gegen Galatasaray: FCA überzeugt im Testspiel

Profis 26.07.2019, 04:57
Der FC Augsburg hat am Donnerstagabend sein erstes Testspiel im Trainingslager in Tirol deutlich gewonnen. Gegen Galatasaray Istanbul siegte der FCA nach einer überzeugenden Vorstellung 4:1. Gegen den amtierenden türkischen Meister musste FCA-Trainer Martin Schmidt neben den Verletzten auch auf den angeschlagenen Daniel Baier verzichten. In der Startelf stand derweil neben fünf Neuzugängen auch Nachwuchsmann Stefano Russo. Von Beginn an liefen die Fuggerstädter Galatasaray immer wieder früh und in hohem Tempo an. So entstand auch die erste gute Chance der Partie: Florian Niederlechner luchste Torwart Ismail Cipe kurz vor dessen Strafraum den Ball ab, setzte die Kugel jedoch knapp über das verwaiste Tor (9.). Kurz darauf durfte der Neuzugang aus Freiburg allerdings jubeln. Bei einem schnell vorgetragenen Konter bediente André Hahn Niederlechner, der überlegt zum 1:0 für den FCA vollendete (14.). Galatasaray erarbeitete sich mit zunehmender Spieldauer zwar ein leichtes Übergewicht an Ballbesitz, fand gegen eine gut sortierte Augsburger Defensive aber keine Lücken. Lediglich ein Freistoß von Jimmy Durmaz, der knapp am Kasten von Schlussmann Andreas Luthe vorbeiflog (26.), sorgte für etwas Gefahr. Auf der Gegenseite tauchte der FCA immer wieder vor dem Tor der Istanbuler auf. Niederlechner scheiterte zunächst an Torwart Cipe (22.), wenig später war der Angreifer maßgeblich am 2:0 beteiligt: Carlos Gruezo fasste sich aus gut 25 Metern ein Herz, Niederlechner fälschte noch unhaltbar ab (31.). Doppelschlag nach der Pause: Hahn und Russo machen es deutlich Nach dem Seitenwechsel machte der FCA mit einem Doppelschlag frühzeitig alles klar. Der eingewechselte Marco Richter legte den Ball im Strafraum an den zweiten Pfosten, wo Hahn zum 3:0 traf (53.). Nur eine Minute später wurde Russo kurz vor dem Sechzehner freigespielt, der Nachwuchsmann schraubte das Ergebnis mit einem trockenen Flachschuss sogar auf 4:0 in die Höhe. Im Anschluss ging der Spielfluss etwas verloren, was aber auch daran lag, dass Schmidt nach rund einer Stunde insgesamt neun Mal wechselte. Von Galatasaray war offensiv weiter wenig zu sehen. Ein Kopfball von Konstantinos Mitroglu, den Luthe entschärfte, war eine der wenigen Chancen der Türken (63.). Auf der Gegenseite wäre Dorian Cevis beinahe ein fünftes Tor für die Fuggerstädter gelungen: Nach einem Lupfer von Richter scheiterte der Nachwuchsmann mit einem Volleyschuss am Außenpfosten (69.). Als die Partie bereits ihrem Ende entgegenplätscherte, gelang der Mannschaft von Trainer Fatih Terim schließlich doch noch der Ehrentreffer. Ömer Bayram tauchte frei vor Luthe auf und traf zum 1:4 (87.) - was gleichzeitig den Endstand bedeutete. Bereits am Freitag, 26. Juli, (18 Uhr) steht der zweite Härtetest innerhalb von zwei Tagen an. In Schwaz trifft der FCA auf den spanischen Erstligisten FC Villarreal.
Tags:
Profis
Testspiel
Trainingslager