Team

Weinzierl Markus

Persönliches
Name Markus Weinzierl
Funktion Trainer
Nationalität Deutschland
Geburtsdatum 28.12.1974
Beim FCA seit 01.07.2012
Letzter Verein SSV Jahn Regensburg

Portrait

Markus Weinzierls Lieblingsplatz in Augsburg ist die SGL arena. Wenn der Trainer über das Stadion des Bundesligisten spricht, gerät er ins Schwärmen: „Es herrscht eine Top-Stimmung, man bekommt Gänsehaut.“ Die Unterstützung für die Mannschaft sei faszinierend und außergewöhnlich. „Die Fans haben ein Gespür für ehrliche Arbeit“, sagt Weinzierl.

Ehrlichkeit nennt der Fußballlehrer auch als eine seiner Stärken. Dazu Ehrgeiz und Erfolgsorientiertheit. Seine Ungeduld und Impulsivität sieht er als Schwächen. 
Weinzierls Geduld wurde in seiner ersten Bundesligasaison als Trainer des FC Augsburg gleich strapaziert. Nach einer sensationellen Rückrunde und großer Aufholjagd schaffte die Mannschaft dann doch den direkten Klassenerhalt. Sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen, liegt dem Familienvater allerdings fern. „Wir wollen das in der kommenden Saison wiederholen“, sagt der 38-Jährige. Und: „Wir wollen attraktiven und erfolgreichen Fußball spielen.“ 

Um die Ziele zu erreichen, ordnet Weinzierl seinem Beruf alles unter. Ein Arbeitstag könne schon einmal von acht Uhr morgens bis acht Uhr abends gehen. Um Augsburg besser kennenzulernen, fehlt Weinzierl daher die Zeit. Dennoch fühlt sich der gebürtige Straubinger wohl. „Die Stadt ist nicht zu klein und nicht zu groß. Hier wohnt man sehr angenehm.“ 

Als größtes Hobby nennt Weinzierl seine Familie, die weiterhin in Straubing lebt. Der Fußballlehrer hat zwei Söhne, acht und zehn Jahre alt. „Leider sehe ich sie nur unregelmäßig, sofern es der Beruf zulässt.“ Das sei ihm jedoch klar gewesen, als er den Job angenommen habe. Trainer zu werden, spielte in Weinzierls Planungen nach eigenem Bekunden lange keine Rolle. Eine Aussage, die zu seinem bodenständigen Auftreten passt. 

Seine Laufbahn habe sich über den Job als Co-Trainer entwickelt. Im Jahr 2005 zwang ihn als Spieler des SSV Jahn Regensburg eine Knieverletzung, seine aktive Karriere zu beenden. Danach arbeitete er als Co-Trainer für den Verein und übernahm 2008 die Mannschaft in alleiniger Verantwortung. „Ich bin ins kalte Wasser gesprungen, geschwommen und nicht untergangen“, sagte der leidenschaftliche Skifahrer einmal über diese Zeit. Beim FC Augsburg fühlt sich Markus Weinzierl wohl: „Der Zusammenhalt prägt den Verein. Er ist wie eine kleine Familie, die zusammenhält.“ 

von Benjamin Sigmund