Profis17.03.16

"Dortmund ist der klare Favorit"

Zu Beginn der Trainingswoche konnte Markus Weinzierl ein wenig aufatmen, denn mit Jan Moravek und Dong-Won Ji waren zwei FCA-Profis wieder im Training dabei. Der Blick richtet sich nun auf die kommende Partie gegen Borussia Dortmund (Sonntag, 20. März, 17.30 Uhr). Markus Weinzierl sprach nach dem ersten Training über ...

... die aktuelle Verletztensituation: "Zum Glück hat sich diese wieder etwas entspannt, in der letzten Woche hatten wir schon große Probleme und ich bin froh, dass Dong-Won Ji und Jan Moravek wieder mit dabei sind. Bei Raúl Bobadilla müssen wir von Tag zu Tag weitersehen, bei Piotr Trochowski hat sich die Verletzung an der Wade allerdings leider als schwerwiegender herausgestellt."

... das Spiel gegen Borussia Dortmund: "Wir sind der klare Außenseiter, weil Dortmund in dieser Saison sehr stark ist. Wir werden es probieren und vielleicht schaffen wir es ja, Punkte zu holen. Beim Pokalspiel ist es uns in der ersten Halbzeit gut gelungen, und wenn wir diese Leistung über 90 Minuten aufrechterhalten, können wir durchaus auch am Sonntag punkten. Wir müssen allerdings die invididuelle Qualität der Dortmunder in den Griff bekommen und dürfen nicht passiv agieren."

... die Partie beim SV Darmstadt 98: "Die Analyse war zweigeteilt, in der ersten Halbzeit haben wir es schlecht gemacht, nach dem Seitenwechsel war es deutlich besser. Dass wir einen Punkt am Ende mitnehmen konnten, ist wichtig, auch wenn wir gerne drei gehabt hätten. Darmstadt hat uns durch die Aggresivität den Schneid abgekauft, wir haben es nicht geschafft Zugriff zu bekommen - das darf uns nicht passieren."

... das Bundesligadebut von Albian Ajeti: "Albian macht sich gut und gibt Gas. Er hat großes Talent und wir wollen ihn als Stürmer weiter ausbilden. Er präsentiert sich seit dem ersten Tag sehr gut, und wir wissen um seine Qualitäten. Das wird er über kurz oder lang auch in der Bundesliga zeigen."