Profis01.03.16

Hoffenheim: "Wichtiges Spiel"

Der 24. Spieltag der Fußball-Bundesliga ist ein Wochenspieltag. Am Mittwochabend, 2. März, tritt der FC Augsburg bei 1899 Hoffenheim an. "Das ist ein wichtiges Spiel, das ist allen klar", sagt FCA-Trainer Markus Weinzierl. "Hoffenheim weiß, dass sie gegen uns gewinnen müssen", sieht Weinzierl den Gegner in der Pflicht. Sieben Punkte beträgt der Rückstand der Hoffenheimer auf den FCA. "Für uns gilt es, in Hoffenheim zu bestehen und dann zu Hause gegen Leverkusen nachzulegen", möchte Weinzierl in der letzten englischen Woche der Saison weitere Schritte Richtung Klassenerhalt machen.

"Wir sind den Rhytmus der englischen Wochen im Vergleich zum Saisonbeginn besser gewohnt. Daher bin ich zuversichtlich, dass wir auch in den kommenden Spielen jeweils gute Leistungen zeigen werden. Wer die Mannschaftsleistung gegen Mönchengladbach nach dem schweren Spiel in Liverpool gesehen hat, der weiß, dass die Mannschaft auch in Hoffenheim alles geben wird", ist Weinzierl von seinem Team überzeugt. "Wir sind durch die Europa League als Team gewachsen und wollen diesen Schwung nun mit in den Saisonendspurt nehmen."

Ähnlich sieht es Abwehrspieler Christoph Janker: "Die Europa League war für uns alle eine Chance. Der Trainer hat viel gewechselt, so dass jeder seine Chance auf Spielzeit bekommen hat. In Hoffenheim und gegen Leverkusen müssen wir wieder 100% auf den Platz bringen oder noch etwas drauf packen. Dann ist das Saisonende schon in Sichtweite." Drei Jahre schnürte der Abwehrspieler einst die Fußballschuhe für die TSG. "Ich bin damals von 1860 München aus der zweiten Liga in die dritte Liga nach Hoffenheim gewechselt. In den drei Jahren war es eine tolle Erfolgsgeschichte. Wir hatten das Verlieren fast verlernt", erinnert sich Janker, der mit Hoffenheim den Sprung von der dritten Liga in die Bundesliga geschafft hat, ehe er zur Hertha nach Berlin wechselte. Doch aus dem damaligen Kader sind keine Spieler mehr übrig. "Ich habe noch Kontakt zu Physiotherapeuten und dem Zeugwart", berichtet Janker. 

Personell muss FCA-Trainer Markus Weinzierl neben den Langzeitverletzten nun auch noch auf Jan Moravek verzichten. "Er hat eine Muskelverletzung, die einen Einsatz in Hoffenheim nicht zulässt", so der 41-Jährige. Die Blessuren von Ja-Cheol Koo und Raul Bobadilla werden im Abschlusstraining noch begutachtet, ehe entschieden werden kann, ob ein Einsatz möglich ist. Positiv ist jedenfalls, dass Jeong-Ho Hong nach seiner Muskelverletzung am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann.