Profis16.01.16

Generalprobe gegen Basel


FCA - FC Basel
  • SpielberichtSpielbericht

    Zum Abschluss des Trainingslagers in Estepona hat der FCA am Samstag ein Testspiel im Stadion Marbella gegen den Schweizer Spitzenklub FC Basel bestritten. Nach dem 1:0–Erfolg im ersten Testspiel gegen Dynamo Dresden kam das Team von Trainer Markus Weinzierl gegen die Schweizer zu einem 2:0 (1:0).
    Im Stadion des heimischen Marbella FC nahmen die beiden Winter-Neuzugänge Albian Ajeti und Jeff Gouweleeuw zunächst auf der Bank Platz. Die beiden Südkoreaner Dong-Won Ji und Jeong-Ho Hong dagegen waren wieder fit und standen in der Startelf, nachdem sie gegen Dresden noch passen mussten. Dafür konnten diesmal Markus Feulner und Philipp Max nicht mitwirken, da ihnen ein Magen-Darm-Infekt zu schaffen macht und sie im Mannschaftshotel in Estepona geblieben sind.

    Der FCA erwischte gegen den Schweizer Serienmeister den besseren Start. Schon in der siebten Minute gingen die in weiß gekleideten Augsburger in Führung. Nach einer Freistoßflanke von Daniel Baier köpfte Innenverteidiger Jeong-Ho Hong ins lange Eck ein. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem der FCA die etwas besseren Chancen hatte. In Minute 25 zirkelte Caiuby einen direkten Freistoß auf das Baseler Tor, doch FCB-Tormann Germano Vailati war auf dem Posten und lenkte den Ball noch um den Pfosten.

    Die beste Chance hatte dann aber Dong-Won Ji auf dem Fuß. Nach einer starken Balleroberung von Dominik Kohr flankte Alex Esswein auf Raul Bobadilla, der im Strafraum für Ji ablegte. Doch der Koreaner zirkelte die Kugel über den Kasten (37.). Da Basel im ersten Abschnitt nur eine Kopfball-Chance hatte, blieb es zur Pause bei der 1:0-Führung für den FCA.

    Nach dem Seitenwechsel brachte Markus Weinzierl drei frische Kräfte. Daniel Opare ersetzte Alex Esswein auf der rechten Seite, Jan Moravek kam für Caiuby und Jeff Gouweleeuw spielte nun an Stelle von Ragnar Klavan. Nach rund 20 Minuten nahm Weinzierl dann weitere vier Wechsel vor. Es kamen Christoph Janker, Piotr Trochowski, Halil Altintop und Nikola Djurdjic für Paul Verhaegh, Daniel Baier, Raul Bobadilla und Dominik Kohr auf das Feld. Tormöglichkeiten waren bis zu diesem Zeitpunkt der zweiten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der 70. Minute verhinderte Jeff Gouweleeuw den Ausgleich für Basel, indem er eine Direktabnahme Marc Janko abblockte.

    Wenig später hatte dann auch der FCA seine erste Möglichkeit in Durchgang zwei. Und die nutzte der FCA effektiv. Nach schöner Vorlage von Halil Atintop und Dong-Won Ji drückte Jan Moravek im Fünfmeter-Raum den Ball per Kopf über die Linie (78.). Beinahe hätte Ji nach einer Flanke von Nikola Djurdjic noch auf 3:0 gestellt, doch der Ball ging vorbei.

    In den letzten Minuten kamen dann auch noch Tim Matavz, Maik Uhde und Albian Ajeti, der gegen seinen Ex-Klub ran durfte, ins Spiel (84.). Sie änderten aber am 2:0-Erfolg der Augsburger nichts mehr.

    Damit konnte der FCA beide Testspiele im Trainingslager ohne Gegentor gewinnen und eine erfolgreiche Generalprobe für den Rückrundenstart am Samstag, 23. Januar, (15.30 Uhr) feiern. Am Sonntag sagt der FCA-Tross der spanischen Sonne dann Auf Wiedersehen und macht sich auf die Rückreise nach Augsburg.

    Zum Abschluss des Trainingslagers in Estepona hat der FCA am Samstag ein Testspiel im Stadion Marbella gegen den Schweizer Spitzenklub FC Basel bestritten. Nach dem 1:0–Erfolg im ersten Testspiel gegen Dynamo Dresden kam das Team von Trainer Markus Weinzierl gegen die Schweizer zu einem 2:0 (1:0).
    Im Stadion des heimischen Marbella FC nahmen die beiden Winter-Neuzugänge Albian Ajeti und Jeff Gouweleeuw zunächst auf der Bank Platz. Die beiden Südkoreaner Dong-Won Ji und Jeong-Ho Hong dagegen waren wieder fit und standen in der Startelf, nachdem sie gegen Dresden noch passen mussten. Dafür konnten diesmal Markus Feulner und Philipp Max nicht mitwirken, da ihnen ein Magen-Darm-Infekt zu schaffen macht und sie im Mannschaftshotel in Estepona geblieben sind.

    Der FCA erwischte gegen den Schweizer Serienmeister den besseren Start. Schon in der siebten Minute gingen die in weiß gekleideten Augsburger in Führung. Nach einer Freistoßflanke von Daniel Baier köpfte Innenverteidiger Jeong-Ho Hong ins lange Eck ein. Es entwickelte sich ein munteres Spiel, in dem der FCA die etwas besseren Chancen hatte. In Minute 25 zirkelte Caiuby einen direkten Freistoß auf das Baseler Tor, doch FCB-Tormann Germano Vailati war auf dem Posten und lenkte den Ball noch um den Pfosten.

    Die beste Chance hatte dann aber Dong-Won Ji auf dem Fuß. Nach einer starken Balleroberung von Dominik Kohr flankte Alex Esswein auf Raul Bobadilla, der im Strafraum für Ji ablegte. Doch der Koreaner zirkelte die Kugel über den Kasten (37.). Da Basel im ersten Abschnitt nur eine Kopfball-Chance hatte, blieb es zur Pause bei der 1:0-Führung für den FCA.

    Nach dem Seitenwechsel brachte Markus Weinzierl drei frische Kräfte. Daniel Opare ersetzte Alex Esswein auf der rechten Seite, Jan Moravek kam für Caiuby und Jeff Gouweleeuw spielte nun an Stelle von Ragnar Klavan. Nach rund 20 Minuten nahm Weinzierl dann weitere vier Wechsel vor. Es kamen Christoph Janker, Piotr Trochowski, Halil Altintop und Nikola Djurdjic für Paul Verhaegh, Daniel Baier, Raul Bobadilla und Dominik Kohr auf das Feld. Tormöglichkeiten waren bis zu diesem Zeitpunkt der zweiten Hälfte auf beiden Seiten Mangelware. Erst in der 70. Minute verhinderte Jeff Gouweleeuw den Ausgleich für Basel, indem er eine Direktabnahme Marc Janko abblockte.

    Wenig später hatte dann auch der FCA seine erste Möglichkeit in Durchgang zwei. Und die nutzte der FCA effektiv. Nach schöner Vorlage von Halil Atintop und Dong-Won Ji drückte Jan Moravek im Fünfmeter-Raum den Ball per Kopf über die Linie (78.). Beinahe hätte Ji nach einer Flanke von Nikola Djurdjic noch auf 3:0 gestellt, doch der Ball ging vorbei.

    In den letzten Minuten kamen dann auch noch Tim Matavz, Maik Uhde und Albian Ajeti, der gegen seinen Ex-Klub ran durfte, ins Spiel (84.). Sie änderten aber am 2:0-Erfolg der Augsburger nichts mehr.

    Damit konnte der FCA beide Testspiele im Trainingslager ohne Gegentor gewinnen und eine erfolgreiche Generalprobe für den Rückrundenstart am Samstag, 23. Januar, (15.30 Uhr) feiern. Am Sonntag sagt der FCA-Tross der spanischen Sonne dann Auf Wiedersehen und macht sich auf die Rückreise nach Augsburg.

  • Stimmen

  • Bildergalerie
  • Statistik
    25 Bobadilla Ausgewechselt: 64. Minute
    30 Caiuby Ausgewechselt: 46. Minute 22 Ji Ausgewechselt: 84. Minute 10 Baier Ausgewechselt: 64. Minute 21 Kohr Ausgewechselt: 64. Minute 11 Esswein Ausgewechselt: 46. Minute
    03 Stafylidis Ausgewechselt: 84. Minute 05 Klavan Ausgewechselt: 46. Minute 20 Hong Tor: 7. Minute Ausgewechselt: 84. Minute 02 Verhaegh Kapitän Ausgewechselt: 64. Minute
    35 Hitz

    Startaufstellung: M. Hitz; - P. Verhaegh; K. Stafylidis; R. Klavan; J. Hong; - D. Baier; A. Esswein; D. Kohr; D. Ji; F. Caiuby; - R. Bobadilla;

    Eingewechselt: D. Opare (46.); J. Gouweleeuw (46.); H. Altintop (64.); J. Moravek (46.); P. Trochowski (64.); C. Janker (64.); A. Ajeti (84.); T. Matavz (84.); N. Djurdjic (64.); M. Uhde (84.);

    Ausgewechselt: P. Verhaegh (64.); K. Stafylidis (84.); R. Klavan (46.); J. Hong (84.); D. Baier (64.); A. Esswein (46.); D. Kohr (64.); D. Ji (84.); F. Caiuby (46.); R. Bobadilla (64.); -

    Auswechselbank: A. Manninger (TW);

    Tore (aus Sicht des FCA):

    1:0 Jeong-Ho Hong (7.)
    2:0 Jan Moravek (78.)

    Gelbe Karte: -

    Gelb/Rote Karte: -

    Rote Karte: -

  • Vorschau