Aktuelles21.01.16

FCA trauert um Mitglied Nr. 1

Der FC Augsburg trauert um sein langjähriges Vereinsmitglied mit der Nummer 1. Am Mittwoch, 20. Januar, ist Werner Beck, der seit dem 1. Januar 1939 Vereinsmitglied war, im Alter von 85 Jahren verstorben. Stolze 77 Jahre war der "Ziehvater" von Helmut Haller, den er ein Leben lang freundschaftlich begleitet hatte, dem FCA und seinen Vorgängervereinen treu. Nachdem im Jahr 2015 Theo Merkle, der zuvor die längste Vereinszugehörigkeit aufweisen konnte, verstorben war, rückte Beck an diese Position.

Der FC Augsburg drückt sein tiefes Mitgefühl aus und ist in Gedanken bei den Freunden und Familienangehörigen und wünscht ihnen viel Kraft, die Trauer zu bewältigen.

Noch am Silvesterabend hatte Werner Beck, der bis zuletzt seinen Stammtisch mit alten BCA-Recken gepflegt hatte, eine zufällige Begegnung mit FCA-Präsident Klaus Hofmann. Sie trafen sich im Restaurant "Il Porcino" und Beck stellte sich als Nr. 1 des FCA vor. Hofmann hatte ihm spontan seinen Wunsch erfüllt und ihm eine Karte für das Spiel in der Europa League gegen den FC Liverpool zugesagt. Leider kann Beck dieses Highlight in der Vereinsgeschichte nun nicht mehr miterleben.